präsentiert von
Menü
Inside

FCB-Frauen kämpfen sich ins Viertelfinale

Es war ein hartes Stück Arbeit, doch die Fußballfrauen des FC Bayern haben es geschafft! Mit einem 2:0 (0:0)-Sieg nach Verlängerung gegen den FF USV Jena hat das Team von Trainer Thomas Wörle am Sonntagnachmittag das Viertelfinale des DFB-Pokals erreicht. Im Sportpark Aschheim stand es nach 90 umkämpften Minuten noch 0:0, in der Verlängerung sorgten dann Lena Lotzen (94.) und Isabell Bachor (110.) für den umjubelten Sieg der Münchnerinnen.

Basketball: Siegesserie gerissen
Nach vier Siegen in Folge mussten sich die Basketballer des FC Bayern am 6. Bundesliga-Spieltag bei den EWE Baskets Oldenburg mit 81:88 (39:40) geschlagen geben. In einer hochklassigen Begegnung führten die Münchner im letzten Viertel mit 70:66, doch angepeitscht von den 3.148 Zuschauern in der EWE ARENA legten die Gastgeber einen fulminanten Schlussspurt hin und erkämpften sich am Ende den Sieg. „Beide Mannschaften hätten gewinnen können“, sagte Dirk Bauermann, „am Ende haben allerdings die Oldenburger die wichtigen Würfe verwandelt, uns ist das in der entscheidenden Phase nicht gelungen. Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft, nicht aber mit dem Ergebnis.“ Die besten FCB-Werfer waren Jan-Hendrik Jagla (16 Punkte) sowie Robin Benzing und Chevon Troutman (je 13).

Spruch des Tages
„Wir sind die faulste Mannschaft der Liga, aber schießen die meisten Tore.“
(Mario Gomez scherzhaft zur Statistik, der zufolge die Bayern-Spieler im 183. bayerisch-fränkischen Derby acht Kilometer weniger liefen als die Nürnberger)

Weitere Inhalte