präsentiert von
Menü
Inside

Ingolstadt verliert Pokal-Generalprobe

Der FC Ingolstadt reist am kommenden Mittwoch als Schlusslicht der 2. Liga zum DFB-Pokalspiel in die Allianz Arena. Das Team von Trainer Benno Möhlmann verlor am Sonntagnachmittag das Kellerduell bei Alemannia Aachen mit 1:3 (0:2) und übernahm von den Gastgebern die Rote Laterne. Seyi Olajengbesi (22.) und Benjamin Auer (27.) brachten Aachen per Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Erst danach wachte Ingolstadt auf und schnupperte nach dem Anschlusstreffer des eingewechselten Edson Bubble (52.) zumindest an einem Punktgewinn. In der Nachspielzeit machte David Odonkor (90.+2) aber den ersten Saisonsieg der Alemannia endgültig perfekt.

U19 jagt Tabellenspitze
Die U19 des FC Bayern ist in der Bundesliga Süd/Südwest erster Verfolger von Tabellenführer SC Freiburg. Am Sonntagmittag gewannen die FCB-Junioren das Verfolgerduell beim Karlsruher SC mit 2:1 (1:1) und zogen an den Gastgebern vorbei auf Rang zwei, nur drei Punkte hinter Spitzenreiter Freiburg. Vor 550 Zuschauern im Wildpark gerieten die Münchner zunächst durch Eray Gür (42.) in Rückstand. Ein Eigentor von KSC-Spieler Tizian Amon (45.) brachte die Bayern noch vor der Pause zurück ins Spiel. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang schließlich Ylli Sallahi (83.) der Siegtreffer.

FCB-Basketballer mit viertem Sieg in Folge
Vierter Sieg im fünften Beko-BBL-Spiel! 5.145 Zuschauer im Audi Dome erlebten am Samstagabend erneut einen bestens aufgelegten FC Bayern. Mit 100:81 (52:24) bezwang das Team von Trainer Dirk Bauermann Phoenix Hagen, das zuletzt gegen Titelmitfavorit ALBA Berlin gewonnen hatte. Die Münchner sprangen durch den vierten Erfolg in Serie in der Tabelle vorübergehend auf Platz zwei. Neuzugang Chevon Troutman feierte ein starkes Debüt: Mit 23 Punkten war der FCB-Center neben Je'Kel Foster bester Werfer. Zudem präsentierte sich Nationalspieler Robin Benzing im ersten Heimspiel nach seiner Verletzung treffsicher (16 Punkte). „Die Rückkehr von Robin und die Tatsache, dass Troutman spielen konnte, gibt der Mannschaft noch mehr Qualität gibt, insbesondere offensiv“, resümierte Bauermann.

Weitere Inhalte