präsentiert von
Menü
Hannover abgehakt

Neuer will 'eine neue Serie starten'

So richtig viel zu halten hatte Manuel Neuer in dieser Saison noch nicht. Im Durchschnitt kamen pro Bundesligaspiel nicht einmal zwei (1,9) Schüsse auf sein Tor. Zuletzt am Sonntag in Hannover waren es drei, zwei davon zappelten im Netz: ein Elfmeter und ein unhaltbar abgefälschter Distanzschuss. Zwei Treffer, die sich nahtlos einreihten. Denn auch die beiden übrigen Gegentore in dieser Saison - ein Eigentor (Neapel) und ein halbes (Gladbach) - gehörten zur Kategorie unglücklich.

„Es ist ärgerlich, aber weiter geht’s“, hakte Neuer am Montag das Spiel in Hannover (1:2) ab, wo seine 771 Minuten währende Zu-null-Serie, die drittlängste in der Bundesliga-Geschichte, endete. „Ich hätte gerne weiter zu null gespielt. Aber das hatte nicht höchste Priorität für uns“, betonte der 25-Jährige, „ich hätte lieber die drei Punkte mitgenommen.“

Weitere Inhalte