präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

'Wir haben ein gutes Spiel gemacht'

Minimalziel erreicht! Der FC Bayern steuert nach dem 1:1-Unentschieden beim SSC Neapel in der Champions League weiter auf Achtelfinalkurs. Durch den Punktgewinn beim Tabellenvierten der italienischen Serie A führt der deutsche Rekordmeister auch nach drei Spieltagen die Tabelle an. Dennoch waren die Beteiligten im Lager des FCB nicht ganz zufrieden mit dem Resultat in Süditalien.

„Wir hätten natürlich lieber gewonnen, aufgrund der zweiten Halbzeit wäre das auch nicht unverdient gewesen“, meinte Trainer Jupp Heynckes. Torhüter Manuel Neuer, der beim 1:1-Ausgleichstreffer erstmals seit dem 7. August wieder einen Gegentreffer hinnehmen musste, erklärte: „Napoli hat uns das Leben ein bisschen schwer gemacht. Es war nicht ganz einfach.“

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Jupp Heynckes: „Wir hätten natürlich lieber gewonnen, aufgrund der zweiten Halbzeit wäre das auch nicht unverdient gewesen. Bis zum 1:1 haben wir keine einzige Torchance zugelassen. Dann haben wir sechs, acht Minuten vor der Pause nicht gut ausgesehen, der Gegner hat dann so gespielt, wie er es zuhause gewohnt ist. In der zweiten Halbzeit haben wir wieder das Heft in die Hand genommen, das Spiel dominiert. Natürlich ist Neapel eine sehr gute und gefährliche Mannschaft, gegen die man immer aufpassen muss. Ich denke, dass wir insgesamt ein gutes Spiel gemacht haben und souverän gespielt haben, vor allen Dingen in der zweiten Halbzeit.“

Mario Gomez: „Es tut mir leid für die Mannschaft, dass ich den Elfmeter verschossen habe. Ich habe gedacht, ich schieße ihn in die Mitte - irgendwie habe ich dann doch nach rechts unten geschossen. Man sollte immer beim ersten Gedanken bleiben. Nichtsdestotrotz hätten wir auch sonst noch die Chance gehabt, das Spiel zu gewinnen. Am Ende gehst du vom Platz, bist eigentlich zufrieden, weil du hier den Punkt geholt hast, aber unzufrieden, weil du gewinnen hättest können. Es ist ein bisschen ein komisches Gefühl. Jetzt haben wir zwei Heimspiele gegen Neapel und Villarreal - die müssen wir beide gewinnen, dann sind wir weiter.“

Manuel Neuer: „Ich glaube, es ist schon schwer, hier zu bestehen. Klar haben wir uns vorgenommen, zu gewinnen. Aber Napoli hat uns das Leben auch ein bisschen schwer gemacht. Es war nicht ganz einfach.“

Toni Kroos: „Wenn man das ganze Spiel sieht, müssen wir gewinnen. Wir waren die bessere Mannschaft, haben bis zum 1:1 nichts zugelassen, hatten das Spiel im Griff. Neapel hatte nicht viele Chancen, wir hätten den einen oder anderen Konter sicherlich besser ausspielen können.“

Weitere Inhalte