präsentiert von
Menü
Ausgeruhter Gomez vor Dortmund

'Die Pause war genau richtig'

Knapp eine Woche ist es nun her, das Länderspiel in der Ukraine (3:3). Viel wird man von dieser Partie nicht in Erinnerung behalten. Vielleicht Joachim Löws Dreierketten-Probelauf, oder den starken Auftritt von Toni Kroos. Auch bei den Spielern selbst wird sich eher das glanzvolle 3:0 gegen die Niederlande vier Tage später in den Köpfen festsetzen. Mit einer Ausnahme: Mario Gomez, der in Kiew das DFB-Team erstmals in seiner Karriere als Kapitän aufs Feld führte. Am 11.11.11, in seinem 50. Länderspiel. „Allein schon wegen dieser kuriosen Zahlen werde ich mich an diesen Tag gerne zurückerinnern“, sagte Gomez am Donnerstag.

Eine Ehre sei es gewesen, berichtete Bayerns Toptorjäger mit einem breiten Grinsen. Durch überzeugende Leistungen in den vergangenen Monaten hat sich Gomez diese Auszeichnung erarbeitet. Auf den Lorbeeren ausruhen wird sich der Torero aber mit Sicherheit nicht, denn am Samstag (18.30 Uhr) steht schon das nächste Highlight auf dem Programm: Das Gipfeltreffen gegen den letztjährigen Deutschen Meister und derzeitigen Tabellenzweiten Borussia Dortmund.

Weitere Inhalte