präsentiert von
Menü
Inside

Duell mit Tor-Garantie

Duelle zwischen dem FC Bayern und dem 1. FSV Mainz sind mit das attraktivste, was der deutsche Fußball in den letzten zwölf Jahren zu bieten hatte. Zwölf Mal trafen beide Klubs seit 1999 aufeinander, nie fielen weniger als drei Treffer. Im Schnitt sind es sogar 4,25 Tore pro Partie! Der FC Bayern blieb dabei noch nie torlos gegen die Mainzer. Und auch gejubelt hat der FCB bislang fast immer gegen den Karnevalsverein. Nur zwei der zwölf Pflichtspiele gegen die Mainzer verloren die Münchner, eine Partie endete unentschieden. Die zwei Niederlagen kassierte der FCB allerdings in den letzten beiden Saisons.

Kircher pfeift in Mainz
Zum 32. Mal in seiner Karriere wird am Sonntagabend Knut Kircher ein Bundesligaspiel des FC Bayern pfeifen. Der 42 Jahre alte Maschinenbauingenieur leitet seit 2002 Partien im deutschen Fußball-Oberhaus. Bereits zweimal war der Unparteiische aus Rottenburg bei Duellen zwischen Bayern und Mainz im Einsatz, beide Male gewann der FCB in Mainz, zuletzt im Februar dieses Jahres (3:1). In der laufenden Saison leitete Kircher schon ein Spiel mit Beteiligung des Rekordmeisters: den 1:0-Sieg in Wolfsburg am zweiten Spieltag. Am Sonntag wird er an den Außenlinien unterstützt von Robert Kempter und Stefan Lupp, Vierter Offizieller ist Thomas Metzen.

Hoeneß und Kroos im TV
Am Sonntagabend tritt der FC Bayern beim FSV Mainz 05 an - das Vorspiel bestreitet Uli Hoeneß. Der FCB-Präsident ist bereits am Samstagabend (23 Uhr) zu Gast im ZDF-sportstudio. Mit Moderator Sven Voss wird Hoeneß unter anderem über den aktuellen Spieltag und die Partie des FC Bayern in Mainz sprechen. Einen TV-Termin hat auch Toni Kroos. Und zwar am Montagabend (20.15 Uhr) in der Sendung Blickpunkt Sport des Bayerischen Rundfunks. Themen bei Moderator Markus Othmer sind das Mainz-Spiel, die Aussichten in der Champions League und die Nationalmannschaft.

U17 mit dem vierten Streich
Die U17 des FC Bayern ist in der Bundesliga Süd/Südwest weiter auf dem Vormarsch. Eine Woche nach dem 1:0-Auswärtssieg bei Spitzenreiter Eintracht Frankfurt bezwang das Team von Trainer Stephan Beckenbauer auch den seit sieben Spielen ungeschlagenen Tabellenzweiten VfB Stuttgart. Stefan Hager (22.) und Simon Seferings (80.) trafen zum 2:1 (1:0)-Sieg für die Münchner, Joshua Kimmich (65.) glich zwischenzeitlich für den VfB aus. Nach dem vierten Sieg in Folge sind die FCB-Junioren bis auf drei Punkt an Rang drei herangerückt.

U19 verpasst Tabellenspitze
Gegen den VfB Stuttgart trat am Samstag auch die U19 des FC Bayern an, kassierte jedoch eine Niederlage und verpasste damit die zumindest vorübergehende Tabellenführung in der Bundesliga Süd/Südwest. In Stuttgart fiel die Entscheidung erst vier Minuten vor Spielschluss. Nach Treffern von Sven Mende (38.) und Yannick Nonnweiler (81.) für die Gastgeber sowie von Patrick Weihrauch (44.) und Kevin Friesenbichler (69.) für die Bayern stand es 1:1, ehe Rani Khedira, Bruder von Nationalspieler Sami Khedira, in der 86. Minute den Siegtreffer für den VfB erzielte. Für die FCB-Junioren endete somit in Stuttgart eine Serie von fünf Spielen ohne Niederlage.

Basketballer verpflichten neuen Center
Verstärkung für die Basketballer des FC Bayern! Jared Homan trägt ab sofort das Trikot des Beko BBL-Aufsteigers. Der 28-jährige US-Amerikaner, der zusätzlich einen bulgarischen Pass besitzt, erhält einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2011/12. Homan spielte unter anderem in Griechenland und Italien, zuletzt bei Virtus Bologna, und kommt auf mehr als 60 Einsätze in den europäischen Wettbewerben Eurocup (26) und Euroleague (36). „Wir sind sehr froh, dass sich Jared für uns entschieden hat. Ich bin mir sicher, dass er uns unter den Körben zusätzliche Stabilität gibt und uns mit seiner großen Erfahrung weiterbringen wird“, freute sich FCB-Sportdirektor Marko Pesic über die Verpflichtung des 110 Kilo schweren Centerspielers.

Weitere Inhalte