präsentiert von
Menü
Rummenigge im Interview

'Haben uns international Respekt erspielt'

Länderspielpause, der Großteil der Mannschaft ist ausgeflogen zu diversen Nationalteams, die Daheimgebliebenen hatten am Montag trainingsfrei. Zeit zum Durchschnaufen. Zeit, um einen Blick zurück und nach vorne zu werfen. Das tat fcbayern.de im Gespräch mit Karl-Heinz Rummenigge.

Im Interview zog der Vorstandsvorsitzende des deutschen Rekordmeisters ein zufriedenes Zwischenfazit nach den ersten drei Monaten der Saison. Er warnte aber auch davor, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Wie die Transferpläne des FC Bayern in der Winterpause aussehen, was auf der Jahreshauptversammlung zu erwarten ist, wie er dem Duell gegen Dortmund entgegenblickt und wann er wieder mit Arjen Robben rechnet - dies und viel mehr verriet Rummenigge ebenfalls fcbayern.de.

Das Interview mit Karl-Heinz Rummenigge:

fcbayern.de: Herr Rummenigge, als ECA-Vorsitzender sitzen Sie oft mit Klub-Verantwortlichen aus dem Ausland zusammen. Was halten die Kollegen aus Madrid, Barcelona oder Manchester in dieser Saison vom FC Bayern?
Rummenigge: „Vor einer Woche war ich auf einer Fußballmesse in Zürich, wo alle großen Klubs wie Real Madrid, Barcelona, Manchester United, Manchester City, Inter Mailand, AC Mailand etc. vertreten waren. Ich hatte den Eindruck, dass wir im Moment in dieser Fußballwelt für viele ein Vorbild sind. Weil wir die Kriterien für Financial Fairplay heute schon übererfüllen und gleichzeitig über eine sportlich sehr starke Mannschaft verfügen. Durch die Leistungen in der Bundesliga und in der Champions League haben wir uns in dieser Saison bisher großen Respekt erspielt.“

fcbayern.de: Vor einigen Wochen hat Uli Hoeneß der Mannschaft großen Respekt gezollt. Er sprach von Fußballkunst. Wie sehen Sie die Leistung des FC Bayern in der bisherigen Saison?
Rummenigge: „Der ganze Klub steht im Moment wunderbar da. Fußball ist aber immer eine Momentaufnahme. Ich warne: Wir haben November, die Titel werden im Mai vergeben. Wir haben noch eine lange Wegstrecke zurückzulegen. Daher sollten wir weiter sehr unaufgeregt und souverän mit unserer Situation umgehen.“

fcbayern.de: Wenn man die Zeitungen aufschlägt, wird der FC Bayern mit Barcelona verglichen. Die Frage ist nur noch, wann Bayern Meister wird.
Rummenigge: „Die Mannschaft hat sich dieses Lob erarbeitet und auch verdient. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass man mit Lob vorsichtig umgehen muss. Wir haben zum Glück einen Trainer, der sehr unaufgeregt mit den Dingen umgeht. Er schafft es, die Mannschaft immer wieder aufs Neue für jedes Spiel zu motivieren. Das ist eine der großen Leistungen von Jupp Heynckes.“

fcbayern.de: Die Verletzung von Bastian Schweinsteiger wurde in den Medien als „Schock“ für den FC Bayern bezeichnet. Wie schwer wiegt sein Ausfall in Ihren Augen?
Rummenigge: „Wir tun gut daran, die Medien nicht immer allzu ernst zu nehmen. Vor einem halben Jahr war Bastian Schweinsteiger in gewissen Medien noch ‚ein Chefchen‘, jetzt ist er der Superchef. Natürlich tut uns diese Verletzung weh. Aber auch das Fehlen von Arjen Robben in den vergangenen Monaten hat uns geschmerzt. Trotzdem hat die Mannschaft das wunderbar kompensiert. Ich bin daher überzeugt, dass der Trainer es schaffen wird, mit dieser Mannschaft weiter erfolgreich Fußball zu spielen. Auch ohne Bastian. Und hoffentlich bald wieder mit Arjen.“

fcbayern.de: Nach der Verletzung Schweinsteigers und dem Platzverweis für Anatoliy Tymoshchuk lastet im Zentrum des Bayern-Spiels mehr Verantwortung auf den Schultern von Toni Kroos. Wie sehen Sie seine Entwicklung?
Rummenigge: „Er hat eine sehr gute Entwicklung unter Jupp Heynckes genommen. Dass er ein hochtalentierter Spieler war, das haben wir ja schon im letzten Jahr gesehen. Dem haben wir Ende der Saison Rechnung getragen, indem wir seinen Vertrag um drei Jahre bis 2015 verlängert haben. Jetzt hat Toni noch den einen oder anderen Schritt weiter nach oben gemacht. Er ist sehr stabil in seinem Auftreten und hat sich zu einem wichtigen Spieler für unsere Mannschaft entwickelt.“

Weitere Inhalte