präsentiert von
Menü
Schweinsteiger bei Blickpunkt Sport

'Ich habe keine Schmerzen mehr'

Kopfballduell, schmerzverzerrtes Gesicht, Trage, Krankenhaus, Schlüsselbeinbruch. Es waren keine schönen Begriffe, die die Fans des FC Bayern in den vergangenen knapp zwei Wochen mit Bastian Schweinsteiger verbanden. Bayerns Vize-Kapitän hatte sich im Champions-League-Spiel gegen den SSC Neapel schwer verletzt. Am Montagabend präsentierte sich Schweinsteiger erstmals nach seiner Operation der Öffentlichkeit.

Was die Zuschauer bei Blickpunkt Sport zu sehen bekamen, macht Hoffnung: Schweinsteiger, der zusammen mit seinem Bruder Tobi im Bayerischen Fernsehen zu Gast war, kann wieder lachen und befindet sich auf dem Weg zur Besserung. fcbayern.de fasst die wichtigsten Aussagen des deutschen Nationalspielers zusammen:

Bastian Schweinsteiger über…

seinen Gesundheitszustand:
„Es geht mir eigentlich ganz gut. Schmerzen habe ich keine mehr. Der Doktor hat bei der Operation gute Arbeit geleistet. Jetzt dauert es halt eine gewisse Zeit, bis alles wieder zusammengewachsen ist.“

Probleme im Alltag:
„Es fängt schon beim Socken anziehen oder Schuhe binden an. Auto fahren und Haare gelen funktioniert gar nicht. Da muss die linke Hand herhalten - und ich bin auf Unterstützung angewiesen.“

das Fehlen gegen Dortmund:
„Das wird ein Top-Spiel. Es tut schon weh, da nicht dabei zu sein.“

seine Begeisterung für den Basketball:
„Es fasziniert mich, dass groß gewachsene Menschen so schnell hin- und herlaufen können. Und dass sie sich auf diesem harten Hallenboden fast nie verletzen. Es macht einfach viel Spaß zuzuschauen.“

Weitere Inhalte