präsentiert von
Menü
Alabas Chance

'Ich muss mich weiter steigern'

Um ein Haar hätte David Alaba den Augsburger Anschlusstreffer verhindert. Beim Schuss von Hajime Hosogai (59. Minute) stand er auf der Torlinie und schlug den Ball reaktionsschnell an den Innenpfosten, von wo aus er ins Spielfeld zurückprallte. Doch der Schiedsrichter entschied auf Tor. „Es ging so schnell. Ich weiß nicht, ob der Ball hinter der Linie war“, sagte der Bayern-Profi später. Die Zeitlupe bewies: Es war ein regulärer Treffer.

Auch wenn Alaba in dieser Szene im Pech war, bei seinem vierten Startelf-Einsatz in dieser Saison machte er „ein gutes Spiel“, wie Jupp Heynckes sagte. „Man muss sehen, dass David erst 19 Jahre alt ist. Er hat den Ball gut zirkulieren lassen, hat sehr umsichtig Fußball gespielt und war ruhig am Ball“, lobte der FCB-Chefcoach sein jüngstes Kader-Mitglied. „Er hat gut gespielt, hat sich voll reingehauen, gekämpft, hatte wenig Ballverluste“, war auch Christian Nerlinger zufrieden mit dem österreichischen Youngster.

Weitere Inhalte