präsentiert von
Menü
Inside

Neuer räumt bei 'Wer wird Millionär?' ab

Manuel Neuer ist die Nummer eins beim FC Bayern und in der deutschen Nationalmannschaft. Dass er neben seinen überragenden Qualitäten als Torhüter auch über ein äußerst ausgeprägtes Grundwissen verfügt, weiß Deutschland seit Donnerstagabend. Neuer räumte beim Prominentenspecial von Wer wird Millionär? satte 500.000 Euro für einen guten Zweck ab. Auf 14 der 15 Fragen wusste der 25-Jährige die richtige Antwort, einzig an der Millionen-Frage biss er sich die Zähne aus. „Jetzt ist es vorbei mit Zocken“, antwortete Neuer strahlend auf die Frage von Moderator Günther Jauch, was wir dem Nürnberger Martin Behaim zu verdanken hätten (den ältesten erhaltenen Erdglobus), und stieg aus.

Gagelmann pfeift das Spitzenspiel
Der erfahrene Peter Gagelmann (Bremen) wird das Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund pfeifen. Ihm assistieren werden Matthias Anklam und Sascha Thielert, der vierte Offizielle ist Tobias Stieler. Gagelmann und der FC Bayern, das passte in der Vergangenheit meist: 18 Mal leitete der Jahre alte Veranstaltungsmanager Pflichtspiele mit Bayern-Beteiligung. Dabei entschied der FCB 16 Partien für sich (1 Remis, 1 Niederlage). Auch in dieser Saison machten die Münchner bereits Bekanntschaft mit Gagelmann - beim 3:0-Erfolg in Kaiserslautern.

Bilanz spricht für den FCB
92 Mal gab es in der Historie das Duell zwischen dem FC Bayern und dem BVB. In knapp der Hälfte aller Spiele (43) siegte der deutsche Rekordmeister. 28 endeten Unentschieden, 21 Mal gewann Schwarz-Gelb. Gegen kein Bundesliga-Team verlor Dortmund häufiger, gegen keines kassierte die Borussia mehr Gegentore (162). Zudem feierte der FCB gegen den großen Rivalen aus den 90er Jahren seinen höchsten Bundesliga-Sieg (11:1 am 27.11.1971). Aber Vorsicht: In der vergangenen Saison unterlagen die Bayern dem BVB zweimal - 0:2 in Dortmund, 1:3 in München.

Ex-Bayern-Stars übergeben Ausstellungsstücke für Erlebniswelt
Die FC Bayern Erlebniswelt. Im Mai 2012 soll die „weltweit beste und innovativste Ausstellung zur Geschichte eines Fußballklubs“ (Karl-Heinz Rummenigge) in der Allianz Arena eröffnet werden. Vor dem Spitzenspiel gegen den BVB werden neue, wertvolle Ausstellungsstücke für das Museum übergeben. Michael Rummenigge wird seinen vergoldeten Schuh, mit dem er 1984 für den FC Bayern im DFB-Pokalfinale in Frankfurt den entscheidenden Elfer gegen Gladbach (8:7 nach Elfmeterschießen) verwandelte, an Sportdirektor Christian Nerlinger weiterreichen. Jean-Marie Pfaff spendet sein legendäres gelbes Trikot sowie seine original Handschuhe.

Weitere Inhalte