präsentiert von
Menü
Inside

Sagnol wird neuer Verbands-Sportdirektor

Der ehemalige Bayern-Profi Willy Sagnol hat ein neues Betätigungsfeld gefunden: Der 34-Jährige übernimmt beim französischen Fußball-Verband FFF die Aufgabe des Sportdirektors. Dort zeichnet sich der Champions-League-Sieger von 2001 und fünfmalige Deutsche Meister für alle Nachwuchsmannschaften verantwortlich, „sowohl für das Organisatorische wie für das Sportliche.“ Der frühere Rechtsverteidiger will in den französischen Juniorenteams die Sieger-Mentalität aus seiner Bayern-Zeit implementieren und so wieder an die Erfolge aus den 90er Jahren anknüpfen.

100. Bundesligaspiel von Toni Kroos
Neben den drei Punkten gab es am Sonntag noch ein Jubiläum zu feiern: Toni Kroos absolvierte gegen den FC Augsburg sein 100. Bundesligaspiel - und das mit 21 Jahren. Auch wenn Bayerns Mittelfeldmann im Derby kein Tor gelang: In seiner noch jungen Karriere traf Kroos bislang in der Bundesliga elf Mal ins Schwarze, allerdings erst einmal im Trikot des FC Bayern. In München glänzt Kroos derzeit in der Liga eher als Vorbereiter und Passgeber.

BVB ohne Subotic nach München
Titelverteidiger Borussia Dortmund muss im Spitzenspiel beim FC Bayern in rund zwei Wochen auf Innenverteidiger Neven Subotic verzichten. Der Abwehrspieler hatte sich beim 5:1-Erfolg seiner Mannschaft am Samstag gegen den VfL Wolfsburg nach einem Zweikampf mit Sotirios Kyrgiakos einen Mittelgesichtsbruch zugezogen und wird dem BVB damit mindestens sechs Wochen fehlen. Subotic wurde noch am Samstagabend in Bochum zwei Stunden lang operiert, dabei wurden dem BVB-Profi drei Platten im Oberkiefer und in der Augenhöhle eingesetzt.

Klare Heimniederlage für FCB-Frauen
Die Bundesliga-Frauen des FC Bayern bleiben im Mittelfeld der Tabelle stecken. Am 8. Spieltag musste sich das junge Team von Trainer Thomas Wörle dem Titelkandidaten 1. FFC Turbine Potsdam mit 0:4 (0:1) geschlagen geben und rutschten damit um einen Rang auf Platz acht ab. Vor 1.580 Zuschauern im Sportpark Aschheim brachte Bianca Schmidt (26. Minute) die Gäste in der ersten Halbzeit in Führung, nach dem Seitenwechsel sorgte Genoveva Anonma mit einem Hattrick (47./67./70.) für den klaren Endstand zugunsten der Potsdamerinnen, die damit die Tabellenführung eroberten.

FCB-Korbjäger klettern auf Platz vier
Viertes Heimspiel, vierter Sieg. Die Basketballer des FC Bayern bleiben im heimischen AUDI Dome eine Macht. Am 7. Spieltag der Beko BBL bezwang das Team von Headcoach Dirk Bauermann die EnBW Ludwigsburg mit 61:55 (38:25) und verbesserte sich in der Tabelle damit auf Rang vier. Vor 5.813 Zuschauern ließen die Bayern von Beginn an nichts anbrennen, führten zwischenzeitlich mit 23 Punkten und fuhren letztlich einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ein. Bester Werfer der Gastgeber war Chevon Troutman mit 14 Punkten.

Weitere Inhalte