präsentiert von
Menü
Inside

Bayern bangt um Toni Kroos

Zwei Tage vor dem Spitzenspiel gegen Werder Bremen bangt der FC Bayern um den Einsatz von Toni Kroos. Der Mittelfeldspieler nahm am Donnerstag zwar am Vormittagstraining teil, wurde aber anschließend von der medizinischen Abteilung aufgrund von Grippesymptomen nach Hause geschickt. Dem 21-Jährigen wurde Bettruhe auferlegt, um den aufkommenden Infekt abzuwenden und am Samstag gegen die Hanseaten mitwirken zu können.

Pizarro wohl einsatzbereit
Bremens Toptorjäger Claudio Pizarro hat seine Innenbandverletzung überwunden. Der ehemalige Bayern-Stürmer nahm am Donnerstag wieder am Mannschaftstraining der Norddeutschen teil und wird Trainer Thomas Schaaf am Samstag in München wohl zur Verfügung stehen. „Es sieht gut aus“, so Schaaf. Auch der zuletzt angeschlagene Clemens Fritz (Rückenprobleme) ist einsatzbereit. Einzig Stammtorhüter Tim Wiese wird den Werderaner wegen eines Trauerfalls in der Familie fehlen.

Elber an der Säbener
Am Donnerstag gab es an der Säbener Straße ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Giovane Elber, ehemaliger FCB-Torjäger und Mitglied der Jahrhundert-Elf des Rekordmeisters, stattete gemeinsam mit Ehefrau Cintia seinem früheren Klub einen Besuch ab. Und der inzwischen 39-Jährige hatte rund drei Wochen vor Weihnachten auch einige Geschenke im Gepäck: Für die neue FCB-Erlebniswelt, die im Mai nächsten Jahres in der Allianz Arena ihre Tore öffnet, spendete Elber seine Fußballschuhe aus dem Champions-League-Finale 2001 in Mailand sowie seine Torjägerkanone aus der Saison 2002/03.

Weitere Inhalte