präsentiert von
Menü
Viertelfinalauslosung

Bayern muss nach Stuttgart

Auf dem Weg ins DFB-Pokalfinale in Berlin am 12. Mai muss der FC Bayern einen schwierigen Gegner aus dem Weg räumen. Im Viertelfinale trifft der Rekordchampion im Südderby auf den VfB Stuttgart. Das ergab die Auslosung am späten Mittwochabend, in der die ehemalige Bayern-Spielerin Melanie Behringer und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff als Glücksfeen fungierten.

Für den FCB, der erst vor zehn Tagen in der Bundesliga bei den Schwaben antreten musste und dabei einen 2:1-Sieg feierte, ist das Los ein gutes Omen. Denn in den bisherigen acht Pokalduellen mit dem VfB gingen die Münchner sieben Mal als Sieger vom Feld. Zuletzt siegte der FC Bayern im Achtelfinale der vergangenen Saison in Stuttgart mit 6:3, zwei Jahre zuvor gelang an gleicher Stelle ebenfalls im Achtelfinale ein klarer 5:1-Erfolg.

Die Schwaben setzten sich im Achtelfinale am Mittwoch vor heimischem Publikum mit 2:1 gegen den Hamburger SV durch. Mit dem gleichen Ergebnis war am Vortag der FCB beim Zweitligisten VfL Bochum in die Runde der letzten acht Mannschaften eingezogen.

Das Viertelfinale im Überblick:
1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth
Hertha BSC - Bor. Mönchengladbach
VfB Stuttgart - FC Bayern
Holstein Kiel - Borussia Dortmund

Frauen empfangen HSV

Gute Chancen auf die erste Finalteilnahme im DFB-Pokal seit 1990 haben die Fußballfrauen des FC Bayern. Im Halbfinale empfängt die Mannschaft von Trainer Thomas Wörle den Ligakonkurrenten Hamburger SV und kann mit einem Sieg das Ticket für das Endspiel am 12. Mai in Köln lösen. Im zweiten Halbfinale, das zwischen dem 7. und 9. April ausgetragen wird, treffen die beiden Topfavoriten 1. FFC Frankfurt und FCR 2001 Duisburg aufeinander.

Weitere Inhalte