präsentiert von
Menü
Stimmen zum Manchester-Spiel

'Die Mannschaft hat kämpferisch überzeugt'

Für den FC Bayern ging es in Manchester um nichts mehr, die 0:2-Niederlage konnte der deutsche Rekordmeister daher schnell abhaken. „Wir haben verloren, aber ich denke, dass wir uns gut geschlagen haben“, meinte Jérôme Boateng, einer von wenigen Stammkräften, die im Etihad Stadium zum Einsatz kamen. „Die Mannschaft, die heute auf dem Spielfeld stand, hat kämpferisch überzeugt“, war Jupp Heynckes zufrieden. Der FCB-Chefcoach ist überzeugt: „Wenn wir heute hier komplett gespielt hätten und gewinnen hätten müssen, dann hätten wir auch gewonnen.“

Die Stimmen im Überblick:

Jupp Heynckes: „Vor dem Spiel heuten hatten wir große personelle Probleme. Die Mannschaft, die heute auf dem Spielfeld stand, hat kämpferisch überzeugt. Sie haben alles gegeben. Aber gegen City, das in Bestbesetzung gespielt hat und noch Hoffnung hatte, sich für das Achtelfinale zu qualifizieren, ist es natürlich schwer. Wenn wir heute hier komplett gespielt hätten und gewinnen hätten müssen, dann hätten wir auch gewonnen. Für uns ist es wichtig, am Sonntag in Stuttgart eine Mannschaft zu stellen, um dort zu gewinnen.“

Holger Badstuber: „Es war nicht schwer, sich zu motivieren. Wir haben viele Wechsel vorgenommen und die, die ran durften, waren alle heiß. Nur ist es gegen so eine starke Mannschaft schwer, eine sehr gute Partie abzuliefern, wenn man das erste Mal zusammenspielt. Schon ein kleiner Fehler reicht und wird bestraft.“

Jérôme Boateng: „Wir haben heute mit einer neuen Mannschaft gespielt, wollten aber trotzdem gewinnen. Es ist egal, wer bei uns spielt - jeder hat viel Qualität. Wir haben verloren, aber ich denke, dass wir uns gut geschlagen haben. Wir haben nicht gegen irgendjemanden gespielt.“

Ivica Olic: „Jeder hat heute alles geben. Aber Manchester City war sehr stark. Sie haben den Sieg absolut verdient.“

Roberto Mancini (ManCity-Trainer): „Wir sind natürlich sehr enttäuscht. Wir wollten in der Champions League in die nächste Runde einziehen. Normalerweise kommt man mit zehn Punkten weiter, zu 99 Prozent ist das so. In dieser Gruppe war es aber nicht genug. Es tut mir sehr leid für den Klub, für die Fans und für meine Spieler. Sie haben es verdient, in der Champions League zu spielen. Man kann im Moment leider nichts machen, das Leben geht weiter.“

Vincent Kompany (ManCity-Kapitän): „Ein Verein wie Bayern München hat immer gute Spieler, auch wenn sie viel wechseln. Wir haben aber unsere Stärken ausgespielt, hatten viel Ballbesitz. Am Ende sind wir zufrieden mit dem Ergebnis, aber trotzdem enttäuscht wegen des Ausscheidens. Es ist ein Lernprozess.“

Weitere Inhalte