präsentiert von
Menü
Feuerwerk mit Bussi

Ein Herbstmeister in Festtagsstimmung

Funken sprühten, Glocken, Sterne und Tannenbäume flimmerten über den Rasen, Laserstrahlen durchschnitten stimmungsvoll das weite Rund der Allianz Arena, untermalt von weihnachtlicher Musik - feierlich beendete der FC Bayern am Freitagabend sein Bundesligajahr 2011. Ein Jahr, in dessen zweiter Hälfte der Rekordmeister die Verhältnisse im deutschen Fußball-Oberhaus wieder zurechtgerückt hat. Mit dem abschließenden 3:0 (0:0) gegen den 1. FC Köln sicherte sich der FCB zum 17. Mal die Herbstmeisterschaft, mit drei Punkten Vorsprung vor Titelverteidiger Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.

„Wenn man alles zusammenzählt, können wir sehr, sehr zufrieden sein. Inklusive Feuerwerk am Schluss, das war auch sehr schön“, verließ Uli Hoeneß in Festtagsstimmung die Allianz Arena. „Der FC Bayern ist aktuell in allerbester Verfassung“, stellte der FCB-Präsident fest, „mit so einem Weihnachtsergebnis gewinnt man für eineinhalb Monate Lebensqualität. Wenn du immer Zweiter, Dritter, Vierter mit zehn Punkten Abstand bist, das macht dich krank.“

Weitere Inhalte