präsentiert von
Menü
Inside

Heynckes sagt Fanklubbesuch ab

Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat seinen für Sonntag geplanten Besuch beim Fanklub Hohentreswitz im oberpfälzischen Pfreimd aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Den Fußballlehrer plagt bereits seit einer Woche ein grippaler Infekt. Im Hinblick auf die nächsten Spiele hat ihm die medizinische Abteilung dazu geraten, jede mögliche Gelegenheit zu nutzen, um den Infekt vollständig auszukurieren. „Es tut mir sehr leid, dass ich den Termin nicht wahrnehmen kann und hoffe, dass die Fans Verständnis haben“, sagte Heynckes. Anstelle von Heynckes wird Paul Breitner dem Fanklub Hohentreswitz einen Besuch abstatten.

Positive Bilanz gegen Werder
Die Bilanz des FC Bayern gegen Werder Bremen ist - wie sollte es auch anders sein? - vor dem Duell am Samstag in der Allianz Arena positiv. In 45 Spielen in München gingen die Gastgeber 27 Mal als Sieger vom Feld, dem stehen elf Unentschieden und sieben Niederlagen gegenüber. Das Torverhältnis lautet 99:49. Auch die Gesamtbilanz spricht für Bayern: 39 Siege, 25 Unentschieden und 26 Niederlagen bei 152:114 Toren.

Werder immer ein harter Brocken
Die Bilanz ist zwar positiv, dennoch hat sich der FCB immer schwer getan mit den Bremern. Aktuell warten die Münchner vor heimischem Publikum seit fünf Spielen auf einen Sieg (eine Niederlage, vier Remis), der letzte Heimerfolg gelang im November 2005 (3:1). Gegen Werder verlor der Rekordmeister historisch mit Abstand am häufigsten (26) und kassierten die meisten Gegentore (114). Und gegen die Hanseaten erzielte der FCB historisch am häufigsten kein Tor: 19 Mal stand vorne die Null.

Bremen ohne Ekici
Ohne den ehemaligen Bayern-Spieler Mehmet Ekici macht sich Werder Bremen auf den Weg nach München. Der Mittelfeldspieler verletzte sich am Freitag im Abschlusstraining und kann gegen den FC Bayern nicht auflaufen.

Meyer zum Dritten
Schiedsrichter Florian Meyer heißt am Samstag der Schiedsrichter des Nord-Süd-Schlagers zwischen dem FC Bayern und Werder Bremen. Für den 42 Jahre alte Unparteiischen aus Burgdorf ist es nach dem 2:0-Erfolg beim FC Schalke 04 am 6. Spieltag und dem 4:0 im Derby gegen den 1. FC Nürnberg am 11. Spieltag schon die dritte Partie mit Beteiligung des Rekordmeisters in der laufenden Saison. Meyers Assistenten am Samstag sind Christoph Bornhorst und Sönke Glindemann. Als vierter Offizieller fungiert Christian Dingert.

Weitere Inhalte