präsentiert von
Menü
Inside

Immer wieder Manchester

Wenn es für den FC Bayern in den letzten 13 Jahren nach England ging, dann hieß das Ziel meistens Manchester. Sieben Mal war der deutsche Rekordmeister seit der Saison 1998/99 bei einem englischen Klub zu Gast, davon vier Mal in Manchester, genauer gesagt bei Manchester United. Die Bilanz dort ist ausgeglichen (1 Sieg, 2 Remis, 1 Niederlage). Beim fünften Spiel in Manchester tritt der FCB nun erstmals bei ManCity an. Übrigens: Das letzte Bayern-Gastspiel in England fand in Manchester statt und endete mit dem Einzug ins CL-Halbfinale (2009/10); den letzten Sieg in England holte der FCB ebenfalls in Manchester (1:0 gegen ManU im CL-Viertelfinale 2000/01).

Erst zwei Bayern-Siege in England
Kaum zu glauben, aber wahr. Das Hinspiel im September gegen Manchester City (2:0) war das erste Duell des FC Bayern gegen die Citizens. Mit englischen Klubs bekam es der deutsche Rekordmeister aber schön häufig zu tun. Insgesamt 34 Partien bestritten die Münchner bisher gegen ein Team aus England, gewann davon 13, spielte zwölf Mal unentschieden und ging nur neun Mal als Verlierer vorm Platz. Auswärts ist die England-Bilanz des FCB allerdings negativ: Nur zwei von 14 Partien auf der Insel haben die Bayern gewonnen, kassierte dort fünf Niederlagen und holte sieben Remis.

Franzose an der Pfeife
Er kommt wie Franck Ribéry aus Boulogne-sur-Mer, er ist 42 Jahre alt, Einkäufer einer Großmarkt-Kette und Schiedsrichter. Am Mittwochabend wird Stéphane Lannoy zum zweiten Mal ein Champions-League-Spiel des FC Bayern leiten. Vor gut einem Jahr pfiff der Franzose bereits den 2:0-Heimsieg in der CL-Gruppenphase gegen den AS Rom. Auch ManCity bekam es bislang erst einmal mit Lannoy zu tun. Im Achtelfinale der Europa League 2008/09 war er beim dramatischen Rückspiel der Engländer bei Aalborg BK im Einsatz. Nach 90 und 120 Minuten lagen die Citizens 0:2 hinten, erreichten aber im Elfmeterschießen (4:3) das Viertelfinale.

Weitere Inhalte