präsentiert von
Menü
Inside

Ohne Schweinsteiger ins Jahresfinale

Ohne Bastian Schweinsteiger wird der FC Bayern die letzten beiden Spiele des Jahres gegen den 1. FC Köln am Freitag und vier Tage später beim VfL Bochum bestreiten. „Das Risiko ist noch zu groß“, erklärte FCB-Trainer Jupp Heynckes am Donnerstag. Schweinsteiger hatte sich vor sechs Wochen das Schlüsselbein gebrochen. Die Ärzte hätten „bevorzugt, dass er noch trainiert.“ Der Nationalspieler habe damit bis zur Abreise ins Trainingslager nach Katar am 2. Januar „Zeit, sich fit zu machen.“

Köln ohne Lanig und Matuschyk
Der 1. FC Köln ist ohne das Mittelfeldspieler-Duo Martin Lanig und Adam Matuschyk zum Bundesligaspiel beim FC Bayern gereist. Beide sind an Grippe erkrankt, teilte der Verein am Donnerstag mit. „Wir wollen einen guten Abschluss der englischen Woche“, sagte Kölns Trainer Stale Solbakken vor der Partie am Freitagabend in der Allianz Arena. „Wir haben nichts zu verlieren und wollen eine gute Leistung abliefern.“ Der Tabellen-Zehnte muss das dritte Spiel in sechs Tagen nach dem Sieg gegen Freiburg (4:0) und dem Remis gegen Mainz (1:1) absolvieren.

Durchwachsene Heimbilanz
Der 1. FC Köln gehört nicht unbedingt zu den Lieblingsgegnern des FCB im eigenen Stadion. Von bislang 40 Partien gewann der Rekordmeister mit 18 nicht mal die Hälfte. 13 Mal gab es in diesem Duell eine Punkteteilung und neun Mal siegten die Rheinländer, in den letzten fünf Heimspielen blieb der FCB ohne Sieg. Das Torverhältnis lautet 81:50 Tore. In der Allianz Arena haben die Bayern übrigens keines ihrer vier Spiele gegen den FC gewinnen können (3 Unentschieden, 1 Niederlage), zuletzt gab es zwei 0:0.

Winkmann an der Pfeife
Guido Winkmann heißt am Freitagabend der Schiedsrichter des Hinrundenfinales zwischen dem FC Bayern und dem 1. FC Köln. Für den 37 Jahre alten Unparteiischen aus Kerken ist es nach dem Pokalspiel gegen den FC Ingolstadt (6:0) bereits das zweite Spiel in der laufenden Saison mit Beteiligung des FCB. Insgesamt ist es aber auch erst sein zweites Bundesligaspiel mit Beteiligung des deutschen Rekordmeisters. Assistiert wird Winkman von Dirk Margenberg und Detlef Scheppe, der Vierte Offizielle ist Thorsten Schriever.

Spruch des Tages
„Er ist da schon populärer als Willy Millowitsch oder der Kölner Dom.“
(Bayern-Trainer Jupp Heynckes am Donnerstag in München über die Bedeutung von Lukas Podolski für Köln)

Weitere Inhalte