präsentiert von
Menü
Inside

Rafinha und Luiz Gustavo nominiert

Wer ist der beste brasilianische Spieler in Europa? Diese Frage beantwortet die Internetseite www.sambafoot.com im vierten Jahr in Folge mit der Samba de Ouro-Auszeichnung. Diesmal befinden sich unter den 30 Nominierten auch zwei Spieler des FC Bayern: Luiz Gustavo und Rafinha. Nun sind ausgewählte Journalisten, ehemalige brasilianische Nationalspieler (z.B. Cafu und Claudio Taffarel), aber auch die Fans gefragt, deren Stimmen zu je ein Drittel ins Endergebnis einfließen. Hier könnt Ihr noch bis 30. Dezember für Luiz Gustavo und Rafinha abstimmen! Sieger im letzten Jahr war Maicon von Inter Mailand, davor haben Kaká und Luis Fabiano die Samba de Ouro gewonnen.

U19 mit Remis zum Abschluss
Die U19 des FC Bayern überwintert in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest auf dem vierten Tabellenplatz. Am letzten Spieltag vor der Winterpause kam die Mannschaft von Trainer Kurt Niedermayer beim Tabellen-Zehnten Waldhof Mannheim nicht über ein torloses Remis hinaus und verpasste damit den Sprung auf Platz zwei. Mit 21 Punkten aus 13 Spielen rangiert der FCB-Nachwuchs nur drei Zähler hinter dem derzeitigen Spitzenreiter VfB Stuttgart und kann in der Rückrunde voll angreifen.

Knappe Niederlage für FCB-Korbjäger
Die Basketballer des FC Bayern bleiben auswärts weiterhin glücklos. Am 12. Spieltag der Beko BBL unterlag das Team von Headcoach Dirk Bauermann bei den Eisbären Bremerhaven mit 71:73 (33:28) und verpassten damit nur knapp ihren zweiten Auswärtssieg. Vor 9.780 Zuschauern in der Bremer ÖVB-Arena kontrollierten die Münchner über weite Strecken die Partie und lagen bis zur Schlussminute in Führung. Doch dann drehten die Gastgeber in den letzten 60 Sekunden die Partie. Beste Werfer des FCB waren Chevon Troutman (17 Punkte/1 Dreier), Demond Greene (15/3) und Ben Hansbrough (13/3).

Weitere Inhalte