präsentiert von
Menü
Vierkampf um die Spitze...

...aber nur Bayern spricht vom Titel

Bayern 37, Dortmund 37, Schalke 37, Gladbach 36 - nach dem Rückrundenstart hat sich der Kampf um die Meisterschaft zugespitzt. Das Verfolger-Trio aus dem Westen profitierte von der Niederlage des FC Bayern, so dass die ersten vier Klubs der Tabelle bis auf einen Punkt zusammengerückt sind. Aufgrund der besseren Tordifferenz hat der FC Bayern, der als einziger Bundesliga-Klub in der Rückrunde noch auf drei Hochzeiten tanzt, weiter die Nase vorn.

„Wir haben immer gesagt, dass es kein Selbstläufer wird“, sagte Christian Nerlinger zur außergewöhnlichen Tabellensituation. Zuletzt hatten vor 20 Jahren (1991/92) in der Rückrunde drei Teams punktgleich auf Platz eins gestanden. Der FCB-Sportdirektor hat „in erster Linie“ Dortmund als größten Titelkonkurrenten auf der Rechnung, „aber auch Mönchengladbach und Schalke.“ Genauso sieht es auch Jupp Heynckes: „Der größte Rivale ist Borussia Dortmund, aber man darf auch Schalke und Gladbach nicht unterschätzen.“

Weitere Inhalte