präsentiert von
Menü
FCB tankt Kondition

'Das ist ja wie bei der Leichtathletik-WM'

Er wirkt wie das blühende Leben. Immer wieder ruft er Spieler zu sich, lobt sie, verbessert sie. „Feste Pässe, die Dinger müssen ankommen!“, fordert er lautstark. Jupp Heynckes sind seine 66 Jahre nicht anzumerken. Er lebt für den Fußball, verkörpert Leidenschaft und Freude. Genau das will Heynckes im Trainingslager in Doha auch von seinen Spielern sehen. Und er wird nicht enttäuscht. „Man muss Hunger auf Erfolg haben, sonst gibt es heutzutage nichts zu ernten. Die Qualität der Einheiten ist sehr, sehr gut. Alle sind hoch motiviert“, berichtete der Coach am Dienstag.

Dreimal bat Heynckes seine Stars bislang zum Training. Bis auf Rafinha, der am Abend nachreisen wird (eigener Text), sind alle Mann an Bord - und sprühen vor Elan. „Das Team ist beseelt von einem großen Erfolgshunger. Die Jungs brennen, sie arbeiten bei perfekten Bedingungen konzentriert“, beobachtete FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger im Interview mit FCB.tv.

Weitere Inhalte