präsentiert von
Menü
Mit vollem Einsatz

FCB startet letzte Etappe der Vorbereitung

Das Wetter, dass der FC Bayern aus Katar und Indien mit an die Säbener Straße gebracht hat, kann sich sehen lassen. Nirgends in Bayern war es so warm wie in München, als Jupp Heynckes seine Mannschaft am Donnerstag um 15 Uhr zum ersten Training nach der Rückkehr aus dem Trainingslager auf dem Rasen versammelte. Bei acht Grad und strahlend blauem Himmel startete der Herbstmeister in die letzte Etappe der Vorbereitung, die acht Tage später mit dem ersten Pflichtspiel des neuen Jahres gegen Borussia Mönchengladbach endet.

Von einer lockeren Einheit, die Trainer Jupp Heynckes nach dem Ende des Trainingslagers angekündigt hatte, konnte aber keine Rede sein. Die Spieler hatten offenbar am trainingsfreien Mittwoch ihre Akkus wieder aufgeladen und gingen bei Passübungen und verschiedenen Spielformen sehr engagiert zu Werke. Besonders beim abschließenden Spiel auf zwei Tore ging es hoch her. Am Ende setzte sich Team Gelb um Arjen Robben, Toni Kroos und Manuel Neuer knapp gegen Team Rot um Franck Ribéry, Mario Gomez und Jörg Butt durch.

Mittendrin war auch Daniel van Buyten, der zwei Tage zuvor beim Testspiel in Indien wegen einer Wadenverhärtung pausieren hatte müssen. Dafür fehlte Bastian Schweinsteiger auf dem Platz. Der Vizekapitän trainierte am Donnerstag nicht mit der Mannschaft, sondern arbeitete individuell im Kraftraum.

Auch in den nächsten Tagen wird weiter kräftig geschwitzt beim FC Bayern. Für Freitag hat Jupp Heynckes eine Doppelschicht angesetzt, am Sonntag steht mit der Partie bei Rot-Weiß Erfurt (14 Uhr, live im MDR, Highlights bei FCB.tv) die Generalprobe für den Rückrundenstart auf dem Programm. „Das ist noch einmal ein ganz wichtiges Spiel für uns“, sagte Heynckes. Der Countdown zum Rückrundenstart tickt.

Weitere Inhalte