präsentiert von
Menü
Inside

Neuer die Nummer 2 der Welt

Manuel Neuer war im Jahr 2011 der zweitbeste Torwart der Welt. Bei einer Experten-Wahl der Internationalen Föderation für Fußball-Geschichte und -Statistik (IFFHS) erhielt der FCB-Keeper 130 Punkte und musste sich nur Real Madrids Iker Casillas (248 Punkte) geschlagen geben, der im vierten Jahr in Folge die Rangliste anführt. Dritter wurde Victor Valdés vom FC Barcelona (114 Punkte).

Besuch von Zé Roberto
Prominenter Besuch im Mannschaftshotel: Am Mittwochabend saß plötzlich Ex-Bayer Zé Roberto in der Lobby. Wenig später gesellten sich Bastian Schweinsteiger sowie Co-Trainer Peter Hermann, der den Brasilianer noch aus gemeinsamen Leverkusener Zeiten kennt, dazu und plauderten über alte und neue Zeiten. Der mittlerweile 37 Jahre alte Zé Roberto ist derzeit beim katarischen Klub Al Gharafa Sports Club aktiv.

Kuchen für Kroos
Ein extra Ständchen von der Mannschaft - wie im Fall Uli Hoeneß - war für Toni Kroos an seinem gestrigen Geburtstag eigentlich nicht angedacht. Doch dann überraschte beim Abendessen die Hotelleitung des The Grand Heritage Kroos mit einem Kuchen. Das Licht wurde kurz ausgeschaltet, der Kuchen übergeben - und Kroos' Teamkollegen stimmten nun doch noch ein Happy Birthday an. Hatte ja zuvor für den Präsidenten bereits bestens geklappt, wie Sie HIER nachhören können.

Schalke gegen Bayern ohne Jones
Wenn der FC Bayern Ende Februar (25.02.) den FC Schalke empfängt, müssen die Königsblauen auf Jermaine Jones verzichten. Der Mittelfeldspieler wurde vom Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für acht Wochen gesperrt, und zwar wettbewerbsübergreifend. Jones darf in dieser Zeit weder Pflicht- noch Freundschaftsspiele für die Schalker absolvieren. Erst ab 2. März ist er wieder spielberechtigt. Grund für die Sperre ist der verstecke Tritt des US-Nationalspielers auf den bereits lädierten Fuß von Gladbachs Marco Reus im DFB-Pokal-Achtelfinale kurz vor Weihnachten.

Auch Basel trainiert wieder
Zwei Tage nach dem FC Bayern hat auch der FC Basel mit der Rückrundenvorbereitung begonnen. Der Schweizer Meister, der am 22. Februar den FC Bayern zum Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League empfängt, stand am Mittwoch erstmals nach dem Winterurlaub wieder auf dem Trainingsplatz, dabei konnte Trainer Heiko Vogel sein Team vollzählig begrüßen. Am kommenden Montag reist Basel ins Trainingslager nach Marbella, am 5. Februar steht das erste Pflichtspiel nach der Winterpause auf dem Programm.

FCB-Basketballer: Last-Second-Pleite in Ulm
Die Basketballer des FC Bayern sind weiter von einem Auswärtsfluch verfolgt. Am Mittwochabend verlor das Team von Headcoach Dirk Bauermann beim Tabellenzweiten ratiopharm ulm mit 75:76. Dabei lagen die Münchner bis wenige vor Spielende mit zwei Punkten vorn - doch ein Dreier des Ulmers Keaton Nankivil aus acht Metern entschied in den letzten Sekunden die Partie. Vor 6.000 Zuschauern in der neuen Ulmer Arena boten die FCB-Korbjäger den Gastgebern einen großen Fight. Nach den ersten drei Vierteln führte jeweils Ulm, doch im Schlussviertel glichen die Bayern aus und gingen sogar in Führung - doch dann kamen die letzten Sekunden. „So brutal kann Basketball sein. Wir hätten einen Sieg absolut verdient gehabt“, sagte Bauermann, dessen Team nun seit acht Auswärtsspielen ohne Sieg ist.

Weitere Inhalte