präsentiert von
Menü
FCB gegen FCB

Die letzten Infos vor dem Spiel

Der Countdown läuft. Um 20.45 Uhr wird im St. Jakob-Park das größte Spiel in der Vereinsgeschichte des FC Basel angepfiffen. FCB gegen FCB. Die Vorfreude in der Stadt am Rheinknie ist riesig. fcbayern.de hat die letzten Infos aus Basel. Was erwartet den deutschen Rekordmeister am Abend? Wie ist die Stimmung beim Gegner? Und wie geht Bald-Bayer Xherdan Shaqiri in diese für ihn ganz besondere Partie?

Die letzten Infos:

Xherdan Shaqiri:
„Shaq, hau sie weg!“, so titelt die Schweizer Boulevard-Zeitung Blick am Mittwoch - keine Frage: Auf dem Zauberzwerg und Kraftwürfel genannten künftigen FCB-Profi ruhen die Hoffnungen der Basler. „Wir brauchen ein perfektes Spiel wie gegen Manchester“, sagte der 20-Jährige, der auf der Abschlusspressekonferenz des FC Basel konzentriert und unaufgeregt die Fragen der Journalisten beantwortet. „Wir müssen bis zum Schluss alles geben, nicht nur 90, sondern 95 Minuten“, forderte er.

Er selbst dürfte alles andere als gehemmt gegen seinen künftigen Arbeitgeber auflaufen, davon ist Jupp Heynckes überzeugt. „So wie ich ihn kenne, wird er versuchen, gegen uns richtig gut zu spielen“, sagte der FCB-Chefcoach und erzählte von einem Telefonat mit dem Noch-Basler: „Er hat gesagt, ich soll Verständnis dafür haben, wenn er ein Törchen macht. Ich habe ihm gesagt: Das werden wir schon verhindern.“

Shaqiri selbst kündigte an: „Ich würde mich bestimmt nicht scheuen, das entscheidende Tor zu schießen.“ Und auch Basels Trainer Heiko Vogel betonte: „Für mich steht außer Frage, dass er in beiden Spielen alles für uns gibt. Dafür ist sein Charakter zu geradlinig, dafür ist er zu besessen vom Fußball.“

Weitere Inhalte