präsentiert von
Menü
'Hätten gewinnen müssen'

FCB ärgert sich über liegengelassene Punkte

Die Bayern hatten wirklich alles versucht im Eisschrank Imtech Arena. Sie hatten 21 Mal auf das Tor geschossen, hatten sich zehn Ecken und 60 Prozent Ballbesitz erkämpft. Doch am Ende stand es im 94. Nord-Süd-Derby 1:1 (0:1) und die Münchner wussten nicht so recht, was sie von diesem Spiel halten sollten. „Eigentlich bist du enttäuscht und verärgert, andererseits kannst du das Spiel auch nicht schlecht reden“, meinte Thomas Müller in den Stadionkatakomben, „deswegen steht man gerade ein bisschen im Nichts.“

Eins war den Münchnern aber klar: Der Punktgewinn war zu wenig hier in Hamburg. „Das Unentschieden ärgert mich immens, weil es ein Spiel war, in dem viel mehr drin war“, sagte Müller. „Wir hätten hier gewinnen müssen, das muss man dann zur Not erzwingen“, wurmte auch Trainer Jupp Heynckes das Remis. An Engagement und Einstellung seiner Mannschaft hatte der FCB-Chefcoach nichts zu bemängeln. „Nur die Ansprüche an den FC Bayern sind etwas größer, deswegen können wir nicht zufrieden sein, das ist doch ganz klar.“

Weitere Inhalte