präsentiert von
Menü
Trotz 1:3-Niederlage

FCB II 'entwickelt sich super'

Drei Wochen sind es noch. Dann ist der „Winterschlaf“, wie Trainer Andries Jonker es nennt, vorbei. Am 2. März startet die zweite Mannschaft des FC Bayern mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten SG Sonnenhof Großaspach in die Rückrunde der Regionalliga Süd. Bis dahin stehen noch zahlreiche Trainingseinheiten und Testspiele auf dem Programm. Doch bereits jetzt befindet sich der FC Bayern II in einem sehr guten Zustand.

„Ich bin sehr zufrieden. Meine Mannschaft entwickelt sich super“, erklärte Jonker im Gespräch mit fcbayern.de. Diese Entwicklung war auch am Freitagmittag zu sehen, als die kleinen Bayern in einem kurzfristig angesetzten Freundschaftsspiel dem SSV Jahn Regensburg - Aufstiegskandidat der dritten Liga - Paroli boten. Nach umkämpften 90 Minuten auf dem gut zu bespielenden Kunstrasenplatz an der Säbener Straße musste sich der FCB nur knapp mit 1:3 (1:1) geschlagen geben. Pascal Reinhardt erzielte nach einer Standardsituation den einzigen Bayern-Treffer.

Im ersten Durchgang traten sowohl der FCB als auch die Gäste aus Regensburg, deren Punktspiel am kommenden Wochenende wegen der winterlichen Witterungsbedingungen abgesagt wurde, mit ihrer derzeit besten Elf an. „Da haben wir gut mitgehalten“, sagte Jonker, der nach der Pause aber zusehen musste, wie sein Team ausgekontert wurde. „Das darf uns nicht passieren, daran werden wir weiter arbeiten.“

Bei der ersten Niederlage im Jahr 2012 musste Jonker verletzungsbedingt auf zahlreiche Stammspieler verzichten. Cüneyt Köz machen Leistenbeschwerden zu schaffen, Toni Vastic und Niklas Horn haben muskuläre Probleme. Dennis Chessa fiel krankheitsbedingt aus. Allerdings gibt es aus der medizinischen Abteilung auch gute Nachrichten zu vermelden.

Dale Jennings hat nach seiner Leistenoperation bereits wieder das Lauftraining aufgenommen und den Rückrundenauftakt Anfang März weiter fest im Visier. Manuel Fischer, der vor einigen Wochen am Meniskus operiert wurde, schnürt ab Montag die Joggingschuhe. Bereits einen Schritt weiter ist Bastian Müller (Bänderriss). Der Mittelfeldspieler soll im nächsten Testspiel am kommenden Dienstag gegen den FC Ismaning Spielpraxis sammeln.

Zur Freude von Coach Jonker könnte auch der Langzeitverletzte Anduele Pryor noch in dieser Saison sein Comeback feiern. „Seine Reha läuft besser als erwartet. Ich rechne in sechs bis acht Wochen mit ihm“, erklärte der Niederländer, der wegen der zahlreichen Blessuren seiner Spieler gegen Regensburg mit Emre Can, Fabian Hürzeler, Dominik Burusic und Patrick Weihrauch erneut einige A-Jugendliche wirbeln ließ.

Weitere Inhalte