präsentiert von
Menü
Inside

Ribéry und Robben zurück im Training

Gute Nachrichten vor dem Nord-Süd-Schlager beim Hamburger SV (Samstag, 18.30 Uhr): Am Donnerstag kehrten Franck Ribéry und Arjen Robben ins Training des FC Bayern zurück. „Dem Rücken geht es viel besser. Es ist nichts Schlimmes, ich kann am Samstag spielen“, sagte Ribéry. Gleiches gilt für Robben, der am Mittwoch mit seiner schwangeren Frau Bernadien kurzfristig ins Krankenhaus gefahren war. Nur im Kraftraum arbeitete hingegen Breno (leichte Kniereizung).

Personalsorgen beim Hamburger SV
HSV-Trainer Thorsten Fink muss in der Partie gegen den deutschen Rekordmeister definitiv auf Innenverteidiger Jeffrey Bruma verzichten. Der Niederländer fehlt wegen einer Kniereizung und wird wohl durch den Serben Slobodan Rajkovic ersetzt. Zudem bangt der HSV um den Einsatz von Nationalspieler Dennis Aogo. Der Außenverteidiger knickte am Donnerstag im Training um und musste behandelt werden.

FC Bayern drückt Anteilnahme aus
Knapp vier Wochen ist es nun her, dass er FC Bayern im Rahmen des Trainingslagers in Katar ein Freundschaftsspiel gegen die ägyptische Spitzenmannschaft Al-Ahly Kairo bestritten hat (2:1). Am Mittwochabend hat der deutsche Rekordmeister mit Entsetzen von der Katastrophe erfahren, die sich im Anschluss an die Partie zwischen Al-Ahly und Al-Masri in Port Said abspielte. Der FC Bayern spricht allen Ägyptern, die von diesen schlimmen Ereignissen betroffen sind, sein Mitgefühl aus.

Weitere Inhalte