präsentiert von
Menü
Auf Titelkurs

FC Basel für Bayern-Rückspiel gerüstet

Der FC Basel ist für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League am Dienstagabend beim FC Bayern gerüstet. Am 24. Spieltag der Axpo Super League kam der Schweizer Meister im Gastspiel beim Grashopper Club Zürich zu einem ungefährdeten 2:0 (2:0)-Erfolg. Mit nunmehr 49 Punkten behauptete Basel seine Spitzenposition vor dem FC Luzern (37) und steuert damit weiter zielstrebig auf Titelkurs.

Wie der FC Bayern beim 7:1-Kantersieg gegen 1899 Hoffenheim legte auch der Schweizer FCB vor 7.000 Zuschauern im Zürcher Letzigrund-Stadion einen Blitzstart hin. Der künftige Bayern-Akteur Xherdan Shaqiri brachte die Gäste bereits in der 5. Minute in Führung. Der ehemalige Dortmunder Philipp Degen (40.) besorgte nach Vorlage von Shaqiri noch vor der Halbzeitpause den Endstand für überlegene Basler, die seit dem 20. August 2011 ohne Niederlage in der heimischen Liga sind und nun mit breiter Brust nach München reisen.

Drei Tage vor dem K.o.-Spiel beim deutschen Rekordmeister verzichtete Basels Trainer Heiko Vogel darauf, Leistungsträger zu schonen und schickte seine momentan stärkste Formation ins Rennen. Diese war über die gesamte Spielzeit die feldüberlegene Mannschaft und ließ mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken in der zweiten Halbzeit nichts anbrennen.

„Ich bin sehr, sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Lediglich die Chancenauswertung war nicht optimal“, sagte Vogel nach dem Schlusspfiff, „jetzt liegt unser Fokus ganz klar auf einer guten Regeneration.“ Am Montagmittag wird der FC Basel in München landen.

So spielte der FC Basel:
Sommer - Degen, Abraham, Dragovic, Steinhöfer - Shaqiri (67. Stocker), Huggel, Granit Xhaka (74. Yapi), Zoua - Streller (90. Pak), Alex Frei

Weitere Inhalte