präsentiert von
Menü
Von Phantom- bis Turbantor

FCB gegen FCN - ein Derby, viele Geschichten

FCB gegen FCN, Bayern gegen Franken, zum 184. Mal steigt am Samstag das Derby zwischen dem deutschen Rekordmeister und dessen Vorgänger. 1987 löste der FC Bayern mit seiner zehnten Meisterschaft den Club als Rekordtitelträger ab. Dies, die räumliche Nähe (rund 150 Kilometer) und die traditionelle bayerisch-fränkische Rivalität machen das Spiel zu einem immer heißen Derby.

„Für die Fans ist dieses Spiel sehr wichtig. Also ist es das auch für uns“, sagte David Alaba, der „leidenschaftlich“ kämpfende Gastgeber erwartet. „In Nürnberg war es bisher immer eng“, weiß Thomas Müller, wie schwer sich der FC Bayern gerade auswärts gegen die Clubberer zuletzt getan hat.

Das zeigt auch ein Blick in die Statistik. Aktuell warten die Münchner seit 2005 auf einen Sieg in Nürnberg (3 Remis, 1 Niederlage). Insgesamt feierten sie in Nürnberg in 27 Bundesligaspielen nur 12 Siege (8 Niederlagen, 7 Unentschieden). Die Tordifferenz ist sogar negativ (39:42). Zuletzt, im April 2011, endete das Auswärtsspiel in Nürnberg 1:1. Doch dies ist nur eines von mehreren denkwürdigen Derbys zwischen Bayern und Nürnberg. fcbayern.de hat in den Annalen nachgeschlagen.

Weitere Inhalte