präsentiert von
Menü
Die Stimmen zum Spiel

'Ich freue mich auf den Endspurt'

Es war hart umkämpft, aber am Ende hochverdient - darüber waren sich die beiden Trainer Jupp Heynckes und Dieter Hecking nach dem 1:0-Sieg des FC Bayern im Derby beim 1. FC Nürnberg einig. „Nürnberg war gut organisiert und hatte ein gutes Defensivverhalten“, sagte Heynckes. Deshalb habe man sich in der ersten Halbzeit schwer getan. Nach der Pause habe sich der FCB dann ein „spielerisches Übergewicht“ erarbeitet, so Heynckes. Das Fazit von Sportdirektor Christian Nerlinger nach Schlusspfiff: „Wir haben es wieder in der eigenen Hand - und zwar in allen Wettbewerben.“

Die Stimmen zum Spiel:

Jupp Heynckes: „Der 1. FC Nürnberg war gut organisiert und hatte ein gutes Defensivverhalten. In der ersten Halbzeit haben wir uns auch schwer getan. Nach der Pause hatten wir mit den Einwechslungen ein spielerisches Übergewicht und gute Tormöglichkeiten. In der Summe war es ein intensiv geführtes Spiel von beiden Mannschaften und ein verdienter Sieg des FC Bayern.“

Christian Nerlinger: „Das Resümee des Wochenendes ist: Wir haben es wieder in der eigenen Hand - und zwar in allen Wettbewerben. Ich traue das der Mannschaft zu. Sie zeigt, dass sie diesen Dreitages-Rhythmus absolvieren kann und konditionell voll auf der Höhe ist. Ich freue mich auf den Endspurt.“

Bastian Schweinsteiger: „Wir spielen im Drei-Tage-Rhythmus, da war nur der Sieg wichtig. Wir schauen gar nicht auf Dortmund, wir wollen nur unsere Spiele gewinnen. Man merkt derzeit den unbedingten Willen in der Mannschaft - großes Kompliment! Klar wollen wir den Titel. Jetzt müssen wir aber erst mal am Dienstag in der Champions League die gute Ausgangsposition vom 2:0-Sieg in Marseille vollenden. Ich bin noch nicht bei 100 Prozent. Aber die Minuten, die ich spiele, sind gut.“

Arjen Robben: „Wir haben immer gesagt, wir müssen unsere Spiele gewinnen. Das bleibt so. Es ist nicht einfach bei den vielen Spielen, wir haben nicht die Kräfte. Da muss man schlau spielen und sich wehren. Der Sieg war sehr wichtig.“

Dieter Hecking (Trainer 1. FC Nürnberg): „Wir haben Chancen gehabt, aber die letzte Durchschlagskraft, die man braucht, um das Tor zu machen, hat gefehlt. Das sind einfach die Geschichten des Spiels: Wenn du das Tor gegen die Bayern nicht zum richtigen Zeitpunkt machst, dann verlierst du so ein Spiel meistens. Es war am Ende ein verdienter Erfolg der Bayern.“

Markus Feulner (Mittelfeldspieler 1. FC Nürnberg): „Bis zum 0:1 haben wir ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Wir haben auf unsere Chance gelauert. Schade, dass es nicht geklappt hat. Wir müssen dran bleiben, weiter diese Leistung zeigen, dann werden wir irgendwann belohnt. Uns fehlen zwei Siege zum Klassenerhalt.“

Weitere Inhalte