präsentiert von
Menü
Inside

Mit Marseille-Kader nach Nürnberg

Mit 18 Mann ist der FC Bayern am Freitagnachmittag per Bus Richtung Nürnberg aufgebrochen. Chefcoach Jupp Heynckes vertraut auf denselben Kader, der ihm zuletzt in Marseille zur Verfügung stand. Die verletzten Daniel van Buyten und Breno blieben ebenso in München wie Nils Petersen und Takashi Usami, die am Sonntag beim Regionalligaspiel des FC Bayern II in Frankfurt zum Einsatz kommen sollen.

Seit 2005 ohne Sieg in Nürnberg
Der FC Bayern hat sich vor allem in der jüngeren Vergangenheit oft schwer getan bei seinen Gastspielen in Nürnberg. Seit 2005 wartet der Rekordmeister auf einen Sieg bei den Franken, zuletzt gab es eine Niederlage und drei Remis, das letzte in der Vorsaison (1:1). Insgesamt kann der FCB aus 27 Spielen beim Club zwölf Siege vorweisen, dem stehen sieben Unentschieden und acht Niederlagen gegenüber. Das Torverhältnis spricht mit 39:42 sogar gegen die Münchner.

Positive Gesamtbilanz
Auch wenn die jüngste (Auswärts-) Bilanz nicht für den FC Bayern spricht, so ist die Gesamtbilanz der Münchner vor dem 184. Derby gegen den 1. FC Nürnberg mehr als deutlich. In bisher 55 Bundesligaspielen gingen die Münchner 33 Mal als Sieger vom Feld, elf Mal gewann der Club, elf Mal trennte man sich unentschieden. Mit 99:61 Toren spricht auch das Torverhältnis klar für den Rekordmeister.

Gelbe Gefahr für FCB-Trio
Mit der Hypothek von jeweils vier Gelben Karten gehen Toni Kroos, Franck Ribéry und Luiz Gustavo am Samstagnachmittag in das Gastspiel beim 1. FC Nürnberg. Bei einer weiteren Verwarnung wäre das FCB-Trio für das nächste Heimspiel am kommenden Wochenende gegen den FC Augsburg gesperrt. Auf Seiten der Nürnberger sind Ex-Bayer Markus Feulner, Raphael Schäfer und Philipp Wollscheidt von einer Gelbsperre bedroht.

Vierter Einsatz für Zwayer
Felix Zwayer heißt am Samstag der Schiedsrichter des bayerisch-fränkischen Derbys zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Bayern. Für den 31 Jahre alten Unparteiischen aus Berlin ist es das vierte Spiel in dieser Saison mit Beteiligung des Rekordmeisters. Zuvor leitete er den 3:0-Erstrundensieg im DFB-Pokal bei Eintracht Braunschweig sowie die beiden Bundesligasiege beim FC Augsburg (2:1) und gegen den VfL Wolfsburg (2:0). Assistiert wird Zwayer von Florian Steuer und Harm Osmers, der Vierte Offizielle ist Jan-Hendrik Salver.

U19-Derby verlegt
Achtung, Bayern-Fans! Das Derby zwischen den U19-Junioren des FC Bayern und denen des TSV 1860 München ist erneut verlegt worden. Die Partie findet nun am 2. Mai (16 Uhr) im Grünwalder Stadion statt und nicht wie geplant am 4. April. Nächster Spieltermin der U19 des FCB ist bereits am Samstag (31. März) gegen den Nachwuchs des Karlsruher SC. Anstoß im Sportpark Aschheim ist um 11 Uhr.

Weitere Inhalte