präsentiert von
Menü
Inside

Schweinsteiger arbeitet am Comeback

Eigentlich bekamen die Spieler des FC Bayern am Montag einen freien Tag verordnet, um die Köpfe freizubekommen. Vier Profis schufteten dennoch. Allen voran Bastian Schweinsteiger, der mit Fitnesscoach Thomas Wilhelmi eine rund 75-minütige, intensive Konditionseinheit absolvierte. Erstmals nach seinem Bänderriss führte Schweinsteiger auch schnelle Richtungswechsel durch. Ivica Olic war ebenfalls fleißig: Der Kroate arbeitete zunächst im Leistungszentrum und dann auf dem Rasen an seiner Explosivkraft. Franck Ribéry (Oberschenkelprellung) drehte zudem einige regenerative Laufrunden, Daniel van Buyten (Mittelfußbruch) setzte sein Aufbautraining fort.

Doppelschicht am Dienstag
Ab Dienstag geht’s in die Vollen, die Vorbereitung auf das wichtige Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim am kommenden Samstag beginnt - und zwar mit einer Trainingsdoppelschicht. Statt wie ursprünglich geplant einmal, bittet Cheftrainer Jupp Heynckes seine Mannen um 10 Uhr und 15.30 Uhr zweimal auf den Platz.

Fünf Bayern-Profis bei Samsung Roadshow
In sieben Städten stellt Bayern-Unterhaltungselektronikpartner Samsung in den kommenden Wochen seine Produkthighlights im Rahmen der Samsung Roadshow 2012 vor. Den Anfang machte am Sonntagnachmittag München, genauer gesagt die Allianz Arena. Mit etwas traurigen Mienen, aber durchaus begeistert von den neusten Smart-TVs, Notebooks oder Handys nahmen Mario Gomez, Manuel Neuer, Thomas Müller, Holger Badstuber und Daniel van Buyten an der Veranstaltung teil. Eröffnet wurde das Event vom stellvertretenden FCB-Vorstand Andreas Jung und Hans Wienands, dem Senior Vice President der Samsung Electronics GmbH. „Wir freuen uns auf die Zukunft mit Samsung und unsere interaktive Erlebniswelt, bei der wir auch von Samsung unterstützt werden“, sagte Jung.

Hoffenheim ohne Lakic und Schipplock
Die TSG 1899 Hoffenheim muss mehrere Wochen auf seine Stürmer Srdjan Lakic und Sven Schipplock verzichten. Der Ex-Wolfsburger Lakic fällt mit einer Kreuzbandzerrung im rechten Knie aus, Schipplock zog sich beim 1:1 am Sonntagabend gegen den 1. FC Köln einen Riss des vorderen Außenbands im rechten Sprunggelenk zu. Damit fehlt das Duo auch am kommenden Samstag bei Gastspiel der Hoffenheimer in der Allianz Arena.

Basel siegt und siegt
Der FC Basel - Bayerns Gegner im Champions-League-Achtelfinale - befindet sich in blendender Form. Die Schweizer besiegten am Sonntag in der heimischen Super League Verfolger Luzern mit 3:1 und bauten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze damit fast schon uneinholbar auf neun Punkte aus. Bester Mann im St. Jakob-Park war Stürmer Alexander Frei, der seine Saisontreffer 13 und 14 erzielte (78. Minute, 81.). Verteidiger David Abraham hatte den FC Basel in der ersten Halbzeit in Führung geköpft (28.).

FCB-Basketballer überrollen Dragons
Dank einer teilweise berauschenden Leistung in der zweiten Halbzeit haben die Basketballer des FC Bayern am Sonntagnachmittag den nächsten Sieg eingefahren. Das Team von Trainer Dirk Bauermann fertigte die Artland Dragons - immerhin Tabellenvierter der Beko BBL - mit 97:70 (48:52) ab und verbesserte sich mit 28:22 Punkten auf Rang sechs. 6.700 Zuschauer im ausverkauften Audi Dome sahen in Chevon Troutman (26) und Jared Homan (20) zwei Spieler, die die 20-Punkte-Marke knackten. „Die Mannschaft versteht mehr und mehr, wie sie spielen muss. Es wird eine Identität sichtbar“, erklärte Coach Bauermann.

Weitere Inhalte