präsentiert von
Menü
OM hofft auf Wunder

Ausgeruht gegen die 'große, starke Maschine'

Vergangenen Dienstag machte sich der FC Bayern auf den Weg nach Marseille, zum Viertelfinal-Hinspiel der Champions League. Das Bodenpersonal am Flughafen streikte, zahlreiche Flüge fielen aus. Der Bayern-Tross startete zum Glück trotzdem pünktlich. Den Spielern blieben somit lange, nervige Wartezeiten erspart. Sechs Tage später hat es nun Olympique Marseille erwischt. Die Franzosen kamen allerdings deutlich weniger glimpflich davon: Gegen 12 Uhr sollte OM in München landen - aufgrund eines Fluglotsenstreiks in Frankreich wurde es 17.30 Uhr.

„Es hätte schon besser laufen können“, sagte Trainer Didier Deschamps auf der Pressekonferenz in der Allianz Arena am Montag vor dem Viertelfinal-Rückspiel der Champions League beim FC Bayern (Dienstag, 20.45 Uhr). Defensivspieler César Azpilicueta erzählte: „Wir waren früh am Flughafen und haben dann nur gewartet. Der Abflug wurde immer weiter nach hinten verschoben.“

Weitere Inhalte