präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

'Ein Sieg wäre verdient gewesen'

Das hat es lange nicht gegeben. Erstmals seit September 2010 hat sich der FC Bayern in der heimischen Allianz Arena mit einem torlosen Remis von seinem Gegner getrennt. Drei Tage vor dem Champions-League-Kracher gegen Real Madrid musste sich der deutsche Rekordmeister gegen den 1. FSV Mainz 05 mit einem 0:0 zufrieden geben. „Ich denke, dass es grundsätzlich unheimlich schwierig war, das Meisterschaftsspiel gegen Mainz zu bestreiten. Psychologisch ist das ein großer Nachteil“, sagte Trainer Jupp Heynckes, der vor allem den vergebenen Torchancen hinterher trauerte. „Wir hätten nur eine nutzen müssen, dann hätten wir gewonnen.“

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Christian Nerlinger: „Unabhängig von unserem Ergebnis war die Meisterschaft heute entschieden. Deswegen bewerte ich unser Ergebnis und unsere Leistung nicht über. Die Mannschaft war bemüht, aber man hat natürlich gemerkt, dass sie nicht frei aufgespielt hat. Wir konzentrieren uns jetzt auf die Champions League und den DFB-Pokal.“

Jupp Heynckes: „Ich denke, dass es grundsätzlich unheimlich schwierig war, das Meisterschaftsspiel gegen Mainz zu bestreiten. Psychologisch ist das ein großer Nachteil. Wir haben trotzdem clever gespielt und hatten unsere Möglichkeiten. Wenn man so spielt, muss man einfach solche Spiele 1:0 gewinnen. Wer selbst Fußball gespielt hat, wird das nachvollziehen können, wie es ist, alle drei bis vier Tage zu spielen. Ein Sieg wäre verdient gewesen.“

Weitere Inhalte