präsentiert von
Menü
Gelandet!

FC Bayern in Madrid eingetroffen

Vamos! Mit minimaler Verspätung ist der FC Bayern am Dienstagmorgen um kurz vor elf Uhr mit dem Lufthansa-Sonderflug LH 2570 vom Münchner Flughafen Richtung Madrid aufgebrochen. Mit an Bord: 290 Passagiere, darunter der gesamte Kader des deutschen Rekordmeisters samt Trainer- und Betreuerstab sowie zahlreiche Partner und Sponsoren. Das Ziel: Die spanische Hauptstadt, wo der FCB am Mittwochabend Halbfinal-Rückspiel bei Real Madrid den Einzug ins Champions-League-Endspiel perfekt machen will.

„Das wird ein ganz schweres Spiel, eine ganz schwere Aufgabe, die uns da am Mittwoch erwartet“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kurz vor dem Abflug. „Aber ich denke, mit dem Last-Minute-Tor von Mario Gomez haben wir eine kleine Chance und wir werden versuchen, diese kleine Chance auch zu nutzen. Wir werden versuchen, den Traum unserer Fans wahrwerden zu lassen und ins Finale einzuziehen. Aber wir werden eine bayerische Sternstunde brauchen“, so Rummenigge weiter.

Bayern-Präsident Uli Hoeneß schätzte die Chance auf den Finaleinzug auf „Fifty-fifty“. Hoeneß weiß aber, dass die Königlichen nach dem jüngsten Sieg in der Liga gegen den Rivalen FC Barcelona mit „großem Elan“ in die Partie mit den Münchnern gehen werden. „Wir haben ein Tor Vorsprung, uns reicht ein Unentschieden“, erklärte Hoeneß, für den es „natürlich etwas Besonderes ist, im Halbfinale in Madrid zu spielen. Keiner kann sich dem entziehen. Das ist ein Traum.“

Nach der Landung gegen 13.20 Uhr auf dem Flughafen Madrid-Barajas und dem Transfer ins Mannschaftshotel im Stadtzentrum standen zunächst die abschließenden Pressekonferenzen auf dem Programm. Jupp Heynckes, Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger sowie Torhüter Manuel Neuer stellten sich den deutschen und internationalen Medienvertretern.

Anschließend nahm die Mannschaft ein gemeinsames Mittagessen ein, ehe sich die Spieler zu einer kurzen Ruhephase in ihre Zimmer zurückziehen konnten. Am Nachmittag stimmte Heynckes sein Team in zahlreichen Gesprächen auf die Partie ein, ehe um 18.00 Uhr im ehrwürdigen Estadio Santiago Bernabeu das Abschlusstraining stattfindet.

Weitere Inhalte