präsentiert von
Menü
'Kleine Chance' nutzen

FCB hofft auf eine 'bayerische Sternstunde'

Rennende Kameramänner, Journalisten auf Stimmenfang. Unzählige Fans, die Fotos mit den Bayern-Stars schießen wollen. Dienstagmorgen am Flughafen München. Es war nicht zu übersehen: Fußball-Deutschland, München und die FCB-Fans im Speziellen fiebern dem „bisherigen Highlight dieses Jahres“ (Thomas Müller) entgegen! Um kurz vor elf hob der Bayern-Tross mit 290 Personen an Bord ab, etwas mehr als zwei Stunden später landete er in Madrid, wo am Mittwochabend (ab 20.45 Uhr im Liveticker und im Free-Webradio auf FCB.tv) das Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real angepfiffen wird.

„Wir haben bislang eine wunderbare CL-Saison gespielt. Das Halbfinale ist schon sehr viel. Jetzt werden wir versuchen, den Traum unserer Fans wahr werden zu lassen“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bevor er im A 340-600 - dem längsten Flugzeug der Lufthansa - Platz nahm. Dieses Heim-Endspiel in der Allianz Arena zu erreichen wäre etwas „Historisches“, so der 56-Jährige weiter. Denn: „Das hat noch nie eine Mannschaft geschafft - selbst große Teams wie Barcelona oder Real Madrid nicht.“

Weitere Inhalte