präsentiert von
Menü
Wettschießen um die Kanone

Gomez will 'hartnäckigen' Huntelaar abfangen

Es lief die 32. Minute. Die Bayern-Fans feierten seit Spielbeginn ihre Helden von Madrid, immer wieder schallte Finale, oho durch die Allianz Arena. Da stürmte Thomas Müller auf das Tor des VfB Stuttgart zu, verzögerte kurz und legte den Ball quer. Mario Gomez schob zum 1:0 ein, sein 26. Saisontor - eines der leichteren Sorte und gleichbedeutend mit der alleinigen Führung in der Bundesliga-Torschützenliste.

Sekunden später ertönte der Tor-Alarm in der Arena: „Schalke - Hertha BSC 1:0, Torschütze Huntelaar“, war auf der Videowand zu lesen. Ein Raunen ging durchs Publikum, der Hunter hatte zeitgleich nachgelegt - im Wettschießen um die Torjägerkanone. Und während Gomez nach den kräftezehrenden 120 Minuten plus Elfmeterschießen unter der Woche gegen den VfB zur Pause ausgewechselt wurde, setzte Schalkes Klaas-Jan Huntelaar (87.) im Fernduell mit Gomez einen weiteren Treffer obendrauf. Aktueller Stand: Huntelaar 27, Gomez 26.

Weitere Inhalte