präsentiert von
Menü
Heynckes' Rückkehr ins Bernabéu

'Ich kenne das Ambiente dort perfekt'

32 Jahre lang hatte Madrid warten müssen. 32 Jahre ohne Triumph in der Champions League, in der Königsklasse des europäischen Fußballs. Gerade für die Königlichen eigentlich unvorstellbar. Umso größer war der Jubel, als Real am 20. Mai 1998 endlich wieder ganz oben stand. Durch einen 1:0-Sieg im Finale in der Amsterdam Arena gegen Juventus Turin (Tor: Mijatovic) war der Traum endlich wahr geworden. Trainer der Madrilenen damals: Jupp Heynckes. Die Real-Fans und die Spieler feierten Don Jupp.

Dennoch: Kurz darauf kam es zur Trennung zwischen Heynckes und Real. Heynckes: „Es war sehr schwierig, diesen Klub zu trainieren, viele Faktoren haben dabei eine Rolle gespielt. Unabhängig von der Entscheidung des Klubs hatte ich schon beschlossen, nicht mehr weiter zu machen.“ Was auch immer hinter den Kulissen abgelaufen ist - Heynckes strahlt heute dennoch, wenn er auf Madrid angesprochen wird, die positiven Erinnerungen überwiegen. „Ich habe ein wunderbares Jahr in Madrid erlebt“, sagt er.

Weitere Inhalte