präsentiert von
Menü
Internationale Pressestimmen

'Königliches Bayern'

Nach dem 2:1-Erfolg des FC Bayern im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid spart die internationale Presse am Mittwoch nicht mit Lob für den deutschen Rekordmeister. „Immer diese Deutschen!”, schreibt die spanische Zeitung El Mundo, „Real kann in München einfach nicht gewinnen“ heißt es beim Sportblatt As. „Es war ein Spiel zwischen zwei Größen des europäischen Fußballs“ schriebt die englische Zeitung The Guardian, während die italienische La Gazzetta dello Sport titelt: „Bayern reale (königliches Bayern).“

Die Pressestimmen zum Sieg gegen Real Madrid:

SPANIEN:
El País: „Real spekulierte auf ein Remis und wurde dafür bestraft. Beide Teams zwängten die Partie in ein taktisches Korsett. Sie wussten, dass jeder Fehler entscheidende Konsequenzen haben kann, und taten daher alles, Fehler zu vermeiden.“

El Mundo: „Wieder einmal stolpert Real Madrid in der Hölle von München. Immer diese Deutschen! Dabei trägt der Schütze des Siegtores der Bayern einen spanischen Namen: Gómez.“

Marca: „Özils Tor kann Gold wert sein. Real hat gute Chancen, zum Finale nach München zurückzukehren.“

As: „Real kann in München einfach nicht gewinnen, auch wenn Augenthaler, Hoeneß und Rummenigge längst nicht mehr spielen. Die alten Schreckgespenster haben zwar Haare verloren, nicht aber ihre Wirkung auf die Madrilenen.“

Weitere Inhalte