präsentiert von
Menü
Historischer Finaleinzug

Magisch! Dramatisch! Unbeschreiblich!

Jeden Einzelnen drückte Uli Hoeneß fest an sich, gratulierte freudestrahlend. Karl-Heinz Rummenigge war sichtlich stolz auf Mannschaft, Trainer, Verein. Real-Coach José Mourinho stand plötzlich in der Bayern-Kabine, verneigte sich und schüttelte jedem Münchner die Hand. Und auch Bundestrainer Joachim Löw zog den Hut („tolles Erlebnis“). Es war nicht zu übersehen bzw. -hören: Dem FC Bayern ist am Mittwochabend in Madrid „etwas Historisches“ gelungen. Zum ersten Mal überhaupt zog ein Team ins Champions-League-Finale im eigenen Stadion ein! Und das auf dramatische Art und Weise, mit 4:3 (2:1, 2:1) nach Elfmeterschießen.

„Die Mannschaft, die Trainer, Jupp Heynckes und alle, die beim Klub verantwortlich sind, haben das wahr werden lassen. Das empfinde ich als unglaublich“, erklärte Vorstandschef Rummenigge zu später Stunde auf dem Mitternachtsbankett im Teamhotel The Westin Palace, wo die Stars des FC Bayern mit tosendem Applaus empfangen worden waren. „Wir sind auch von den eigenen Fans getrieben worden“, merkte Rummenigge an.

Weitere Inhalte