präsentiert von
Menü
Bayerns linke Seite

Ribéry und Alaba - das passt!

Irgendwie hat es schon immer gepasst zwischen Franck Ribéry und David Alaba. Oft sah man sie miteinander lachen, seitdem Alaba am Ende der Saison 2008/09 erstmals bei den Profis reingeschnuppert hat. Oft sah man sie in ein Gespräch versunken. Oft sah man sie gemeinsam jubeln. Der Franzose hat sich sogar Alabas Wiener Schmäh angeeignet. „Auf einmal sagt er immer Bist du deppert! zu mir“, berichtete Alaba kürzlich. Inzwischen bilden der Dribbler von der Kanalküste und der Österreicher mit nigerianisch-philippinischen Wurzeln auch auf dem Platz ein starkes Duo.

Zuletzt zu beobachten beim 2:1-Sieg gegen Real Madrid am Dienstagabend. Ribéry war von den Spaniern nie unter Kontrolle zu bekommen, erzielte die 1:0-Führung und zeigte insgesamt „eine absolut super Partie“, wie Jupp Heynckes sagte. Unterstützt wurde Ribéry von Alaba, der seit fünf Wochen sein Hintermann auf dem linken Flügel ist. „Er ist ein richtig guter Junge“, lobte Ribéry den 19-Jährigen.

Weitere Inhalte