präsentiert von
Menü
Direkter Vergleich

FCB schon drei Mal siegreich gegen BVB

Wenn am Samstagabend der FC Bayern und Borussia Dortmund um den Titel im DFB-Pokal kämpfen, kommt es zum insgesamt fünften Aufeinandertreffen beider Teams im Pokalwettbewerb. Drei der bisherigen vier Duelle konnte der Rekordchampion aus München für sich entscheiden, darunter das Finale 2008. Nur ein Mal verließen dagegen die Westfalen als Sieger das Feld, allerdings erst nach Elfmeterschießen. Vor der fünften Auflage zwischen Rekordmeister und deutschen Meister blickt fcbayern.de auf die vergangenen Duelle zurück.

Bayern - Dortmund 2:0
Erstmals kam es am 2. Januar 1966 zum Aufeinandertreffen beider Teams im Pokal. In der Qualifikation für die erste Runde entthronte die Mannschaft des damaligen Trainers Zlatko Tschik Cajkovski den Titelverteidiger aus Dortmund mit 2:0 (2:0). Vor 30.000 Zuschauern im Grünwalder Stadion trafen Rainer Ohlhauser (1. Minute) und Gerd Müller (40.) für die Bayern, die damit den Grundstein zum zweiten Pokaltriumph nach 1957 legten.

Bayern - Dortmund 4:0
Erst 16 Jahre später kam es zum nächsten Duell zwischen dem BVB und den Münchnern. In der 3. Runde der Saison 1981/82 gastierten die Dortmunder im Olympiastadion, wo es eine deutliche 0:4 (0:2)-Niederlage gab. Bertram Beierlorzer (13.) und Wolfgang Dremmler (29.) sorgten vor lediglich 8.000 Zuschauern für den Zwei-Tore-Vorsprung zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel trafen noch Karl-Heinz Rummenigge (71.) und Wolfgang Kraus (87.). Auch diesmal zog der FCB ins Finale ein und gewann dieses gegen den 1. FC Nürnberg mit 4:2. Es war der sechste Pokalerfolg.

Dortmund - Bayern 7:6 n.E.
In der 2. Hauptrunde der Saison 1992/93 war der FCB erstmals im Pokal bei den Dortmundern zu Gast. Nach der frühen Führung des BVB durch Knut Reinhardt (8.) drehten Bruno Labbadia (16.) und Mazinho (58.) die Partie zugunsten der Bayern. In der Schlussphase erzwang Stéphane Chapuisat (84.) die Verlängerung, in der jedoch keine weiteren Treffer fielen. So musste das Elfmeterschießen entscheiden. Und in diesem bewiesen die Gastgeber die stärkeren Nerven, sie verwandelten alle Elfmeter, während beim FCB Mazinho verschoss.

Weitere Inhalte