präsentiert von
Menü
Der Final-Ticker

Was passiert beim BVB und FC Chelsea?

Nur noch wenige Tage. Sowohl das DFB-Pokal- (12. Mai) als auch das Champions-League-Finale (19. Mai) rücken immer näher. Der FC Bayern und seine zahlreichen Fans auf der ganzen Welt fiebern diesen beiden Highlights entgegen. fcbayern.de läutet den Countdown ein und berichtet täglich kurz und prägnant im Final-Ticker über das, was bei Bayerns Gegnern Borussia Dortmund und FC Chelsea passiert.


Donnerstag, 10. Mai:
+++Chelsea: Blues sind jetzt Sauber+++
Am Donnerstag startete der FC Chelsea seine neue Partnerschaft mit dem Formel 1-Team Sauber. Auf dem Trainingsgelände der Blues in Cobham vor den Toren Londons wurde der C31, der aktuelle Bolide des Schweizer Rennstalls, vorgefahren, was bei den Spielern des FC Chelsea für große Begeisterung sorgte. „Ich mag Formel 1, das ist ein toller Sport“, sagte Mittelfeldspieler Juan Mata, der sich auch gleich in den Rennwagen setzte und wie alle seine Mitspieler zahlreiche Fotos machte. Der F1-Flitzer wird künftig das Chelsea-Logo zieren, erstmals beim Großen Preis von Spanien in Barcelona vom 11. bis 13. Mai.

Mittwoch, 9. Mai:
+++Dortmund: In Bestbesetzung nach Berlin+++
Borussia Dortmund kann das Endspiel um den DFB-Pokal in Bestbesetzung bestreiten. Trainer Jürgen Klopp stehen für die Partie am Samstag gegen den Rekordsieger FC Bayern im ausverkauften Berliner Olympiastadion bis auf Patrick Owomoyela alle Profis zur Verfügung. „Es ist eines der größten Spiele in Deutschland der vergangenen Jahre. Wir empfinden pure Vorfreude“, sagte Klopp am Mittwoch. Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft könnten die Dortmunder mit einem Erfolg im Pokalfinale zum ersten Mal in der 103-jährigen Vereinshistorie das Double gewinnen.

+++Chelsea: Wettrennen gegen die Zeit+++
Zehn Tage vor dem Finale in München arbeitet die medizinische Abteilung des FC Chelsea mit Hochdruck daran, die verletzten Gary Cahill und David Luiz fit zu bekommen. Beide Innenverteidiger fehlen seit einigen Wochen aufgrund von Oberschenkelverletzungen, einen Termin für ihr Comeback gibt es noch nicht. Ob es bis zum CL-Finale reicht? „Ich weiß es nicht“, sagte Interimstrainer Roberto Di Matteo. Der Chelsea-Coach muss in München mit den gesperrten John Terry und Branislav Ivanovic bereits auf zwei Innenverteidiger verzichten.

Dienstag, 8. Mai:
+++Chelsea: Diesmal chancenlos gegen Liverpool+++
Am vergangenen Samstag siegte Chelsea im FA-Cup-Finale mit 2:1 gegen Liverpool. Nur drei Tage später hatten die Reds die Chance zur Revanche: Und die gelang! Liverpool setzte sich in einem Nachholspiel des vorletzten Premier-League-Spieltags deutlich mit 4:1 gegen Bayerns CL-Finalgegner durch. Allerdings schonte Blues-Coach Roberto di Matteo mit Schlussmann Petr Cech, Ashley Cole, Franck Lampard, Juan Mata, Salomon Kalou und Didier Drogba sechs Leistungsträger. Damit steht fest: Der FC Chelsea wird in dieser Saison nur Sechster der Premier League und wäre kommendes Jahr nicht in der Königsklasse dabei, sofern die Engländer nicht das CL-Endspiel gegen den FCB gewinnen.

Montag, 7. Mai:
+++Chelsea: Verletzter David Luiz hofft auf Finaleinsatz+++
David Luiz - der derzeit verletzte Innenverteidiger vom FC Chelsea - will am 19. Mai mit aller Macht dabei sein. „Jeden Tag werde ich behandelt und trainiere hart, damit ich in München spielen kann. Dafür werde ich alles tun - es ist ein Traum, dort zu spielen“, erklärte der Brasilianer und ergänzte: „Ich denke, meine Fitness ist ausreichend. Ich bin fit für München.“ Cheftrainer Roberto di Matteo hofft natürlich, dass Luiz‘ Worte Realität werden. Denn mit John Terry und Branislav Ivanovic fallen zwei wichtige Abwehrspieler gesperrt aus.

+++Dortmund: Fünf BVB-Spieler im vorläufigen EM-Kader+++
Acht Spieler des FCB wurden in den vorläufigen EM-Kader berufen. Von Borussia Dortmund sind es drei weniger: Mats Hummels, Mario Götze, Sven Bender, Marcel Schmelzer und Ilkay Gündogan.

+++Dortmund: Torhüter Weidenfeller erwartet „Duell auf Augenhöhe“+++
Fünf Tage vor dem Anstoß des Pokalfinales hat sich BVB-Torhüter Roman Weidenfeller in einem Interview mit dem Fachmagazin kicker zum Duell mit dem FCB geäußert: „Das ist ein Duell auf Augenhöhe. Jede Mannschaft hat schon etwas Großes erreicht. Die Bayern das CL-Finale gegen den FC Chelsea, wir die Meisterschaft. So hat jeder bereits eine erfolgreiche Saison gespielt.“

Weitere Inhalte