präsentiert von
Menü
Final-Fieber

'Wir können es kaum noch erwarten'

Mittwochmittag begann das große Champions Festival im Olympiapark, Fahnen wehen entlang der Straßen, die Medien quellen über mit Berichten und jeder spricht über das Spiel der Spiele - drei Tage vor dem Anpfiff ist das Champions-League-Finale allgegenwärtig in München. „Man bekommt es sofort mit, wenn man durch die Stadt geht oder fährt“, erzählte Manuel Neuer. Auch der FCB-Keeper und seine Mannschaftskameraden fiebern dem Spiel der Spiele entgegen. „Wir können es natürlich kaum noch erwarten.“

„Die Vorfreude wird immer größer“, berichtete auch Mario Gomez, „man denkt viel öfter als sonst vor einem Spiel an mögliche Situationen, an Dinge, die passieren können. Jeder Spieler spürt, dass es etwas ganz Besonderes ist. Alle im Verein fiebern diesem Spiel entgegen. Es herrscht eine besondere Stimmung.“ Das Kribbeln im Verein und der ganzen Stadt führe einem ständig „die Dimension“ dieses historischen Endspiels - als erster Klub erreichte der FCB das CL-Finale in der eigenen Stadt - vor Augen.

Trotzdem gilt es für die Bayern-Profis auch, sich eine gewisse Lockerheit zu bewahren. „Man versucht, sich irgendwie abzulenken“, sagte Gomez. Das Drumherum auszublenden und sich voll auf die Arbeit auf dem Platz zu konzentrieren - für Neuer sieht das konkret so aus: „Ich lese momentan keine Zeitung, schaue mir keine Berichte im Fernsehen an. Auch im Radio laufen ständig Berichte, da ist es besser, eine CD einzulegen.“

Abgehakt ist auch das DFB-Pokalfinale vom vergangenen Wochenende. „Wir haben jetzt ein viel zu großes Ziel, als dass wir uns noch groß Gedanken darüber machen müssen“, meinte Gomez, „ich glaube, dass das in keinem Kopf mehr eine Rolle spielt.“ Augenzwinkernd fügte der FCB-Toptorjäger hinzu: „Das Gute ist vielleicht auch, dass wir jetzt schon alle Fehler gemacht haben und am Samstag keine mehr machen.“

Der Fokus der Bayern liegt jetzt voll auf dem Finale gegen den FC Chelsea. „Man sieht, worum es geht“, schilderte Neuer seine Eindrücke vom Bayern-Training, „Anspannung und Konzentration wachsen von Stunde zu Stunde. Es ist das Highlight der Saison. Wir freuen uns alle riesig drauf und ich hoffe, dass man die Freude dann auf dem Platz sehen wird.“

Weitere Inhalte