präsentiert von
Menü
Zwei Testspiele

FCB reist im Juli nach China

Erst Japan, dann Indonesien und Indien - und jetzt China! Während der Vorbereitung auf die neue Saison wird der FC Bayern sein Asien-Engagement weiter ausweiten und vom 22. bis 27. Juli ins Reich der Mitte reisen. Dort steht im südchinesischen Guangzhou im Rahmen des 2. Audi Football Summit ein Freundschaftsspiel gegen den VfL Wolfsburg (26. Juli) auf dem Programm. Ein weiteres Testspiel ist für den 24. Juli in Peking geplant.

Am Freitag stellte Andreas Jung, stellvertretender Vorstand der FC Bayern München AG, zusammen mit Dominique Boesch, President of Sales Audi China, und Pierre Littbarski, Co-Trainer des VfL Wolfsburg, bei einer Pressekonferenz im Westin Hotel in Guangzhou die China-Reise des FC Bayern vor. „Wir werden mit allen unseren Spielern hierher kommen, also auch mit unseren acht deutschen Nationalspielern“, versprach Jung den 150 anwesenden chinesischen Journalisten und TV-Teams.

86 Prozent kennen den FCB

„Wir freuen uns sehr, dass wir durch unseren Partner Audi die Möglichkeit haben, uns nach langer Zeit wieder unseren zahlreichen Fans in China präsentieren zu können, und dies in der Sporthauptstadt Chinas Guangzhou“, fuhr Jung fort, „wir hoffen auf einen ähnlichen großen Erfolg wie beim ersten Audi Football Summit Anfang des Jahres in Delhi, als uns 35.000 Fans beim Spiel gegen die indische Nationalmannschaft angefeuert haben.“ Damals hatte der FC Bayern mit einem 4:0-Sieg begeistert.

Im Olympic Stadium von Guangzhou, das 80.000 Zuschauern Platz bietet, sowie in Peking will sich der deutsche Rekordmeister jetzt auch seinen chinesischen Fans hautnah präsentieren. Fußball ist im bevölkerungsreichsten Land der Erde (1,3 Milliarden Einwohner) Sportart Nummer zwei, macht auf Spitzenreiter Basketball aber immer mehr Boden gut. Insgesamt verfügt China über den größten Sportwachstumsmarkt der Welt, der FC Bayern besitzt in der Bevölkerung einen Bekanntheitsgrad von 86 Prozent.

Zum dritten Mal nach China

Übrigens wird der FC Bayern nicht zum ersten Mal ins Reich der Mitte reisen. Schon im Mai 2000 bestritt der deutsche Rekordmeister dort ein Freundschaftsspiel in Shanghai (3:0 gegen Shenhua Shanghai), im Juli 2007 trat er in Hongkong gegen den FC Sao Paulo an (2:1). Ein halbes Jahr später, im Januar 2008, empfing der FCB zudem in der heimischen Allianz Arena die chinesische Olympiaauswahl (7:2).

Weitere Inhalte