präsentiert von
Menü
Inside

Müller Torschütze des Monats Mai

Am Freitagabend feierte Thomas Müller mit dem DFB-Team den Einzug ins EM-Halbfinale. Nun hat der Spieler des FC Bayern doppelten Grund zur Freude: Müller ist Schütze des Tor des Monats Mai! Dies gab die ARD am Samstag im Rahmen der Pokalauslosung bekannt. Lukas Podolski überreichte Müller im Teamhotel in Danzig den Preis. „Das freut mich sehr. Danke, dass sie alle mein Tor gewählt haben“, sagte Müller, der mit seinem Hacken-Traumtor am letzten Bundesliga-Spieltag zum 4:1-Endstand in Köln das Rennen machte. Der Nationalspieler setzte sich mit über 30 Prozent der Stimmen gegen seine vier Konkurrenten Patricia Hanebeck (1. FFC Turbine Potsdam), Oliver Hein (Jahn Regensburg), Pierre de Wit (1. FC Kaiserslautern) und Oliver Seybold (SC Eltersdorf) durch.

Neuer stellt Rekord auf
Manuel Neuer präsentiert sich bei dieser EURO als gewohnt sicherer Rückhalt. Nun hat er auch den ersten Rekord im Nationaltrikot aufgestellt. Das 4:2 gegen Griechenland war Neuers 14. Sieg in Folge (seit 26. März 2011). Damit überbot der Keeper des FC Bayern den Rekord von Bernd Schuster, der in seinen ersten 13 Länderspielen unter Trainer Jupp Derwall stets als Sieger den Platz verlassen hatte. Überhaupt hat Neuer erst zwei von 30 Partien als Nationaltorwart verloren.

Guter Ribéry scheidet mit Frankreich aus
Nach Arjen Robben, Anatoliy Tymoshchuk und Danijel Pranjic ist mit Franck Ribéry der vierte Nationalspieler des FC Bayern bei der EURO 2012 ausgeschieden. Ribérys Franzosen zogen am Samstagabend gegen Welt- und Europameister Spanien im EM-Viertelfinale mit 0:2 (0:1) den Kürzeren. Xabi Alonso von Real Madrid schoss die Iberer per Doppelpack (19. und 90.) in die Runde der letzten Vier. Dort wartet nun Portugal. Die Franzosen müssen hingegen die Koffer packen. Auch, weil außer dem quirligen Ribéry in der Offensive kaum ein Spieler für Gefahr sorgte.

Weitere Inhalte