präsentiert von
Menü
Inside

Pokalhit gegen Regensburg in Nürnberg?

Bayerns Erstrundengegner im DFB-Pokal, SSV Jahn Regensburg, denkt über die Verlegung des Pokalhits gegen den deutschen Rekordmeister in ein fremdes Stadion nach. Da das Jahnstadion nur knapp 12.000 Zuschauern Platz bietet, sei ein Umzug „zumindest eine Option“, erklärte Jahn-Pressesprecher Till Müller. Als am wahrscheinlichsten gilt der Umzug nach Nürnberg, wo rund 48.000 Zuschauer Platz finden. Unwahrscheinlich ist hingegen ein Ausweichen in die Allianz Arena, da ein Tausch des Heimrechts unzulässig ist. Aber auch das heimische Jahnstadion ist noch nicht aus dem Rennen. „Wir wollen natürlich im Jahnstadion spielen, das sind wir den Regensburger Fans schuldig“, meinte Klub-Präsident Ulrich Weber. Spätestens nächste Woche soll eine Entscheidung fallen.

Steimel wechselt zum SV Heimstetten
Daniel Steimel, dessen Vertrag beim FC Bayern Ende Juni ausläuft, wechselt zum SV Heimstetten. Der Mittelfeldspieler kam in der vergangenen Saison 21 Mal im Regionalliga-Team des FCB zum Einsatz und erzielte dabei ein Saisontor. Nun schließt sich der 20 Jahre alte Steimel, der seit der E-Jugend die Schuhe für die Münchner geschnürt hat, dem Regionalliga-Konkurrenten des FCB II an.

Weitere Inhalte