präsentiert von
Menü
Laufen, sprinten, schwitzen

Bayern-Training (fast) ohne Ball

Tag zwei im Trainingslager im Trentino. Am Mittag berichtete Xherdan Shaqiri über seine Eindrücke vom Training. „Hier im Trentino werden eher taktische Dinge angesprochen“, meinte der Schweizer - drei Stunden später war von Taktik im Bayern-Training nichts mehr zu sehen. Denn am Nachmittag stand die Athletik im Mittelpunkt. Der Ball spielte nur eine Nebenrolle.

Nach dem Aufwärmen und Übungen am Gummiseil, mit denen an der Bewegungsqualität gefeilt wird, wurden die Spieler in mehrere Gruppen aufgeteilt. Unter Anleitung der Fitnesstrainer Thomas Wilhelmi, Andreas Kornmayer und Marcelo Martins kamen sie dann kräftig ins Schwitzen. Besonders das Ausdauertrio Daniel van Buyten, Rafinha und Shaqiri, die bei Intervallläufen ihr Tempo stetig steigerten, musste an die Grenze und darüber hinaus gehen.

Weitere Inhalte