präsentiert von
Menü
'Neue Wege, neue Ziele'

FCB will mit Sammer 'Zeichen setzen'

Nach zwei titellosen Spielzeiten will der FC Bayern seine Vormachtstellung im deutschen Fußball wieder zurückerobern. Eine entscheidende Rolle soll dabei der bisherige Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes, Matthias Sammer, spielen. Einen Tag nach der Trennung von Christian Nerlinger wurde der 44-Jährige am Dienstagnachmittag vor rund 100 Medienvertretern in der Münchner Allianz Arena offiziell als neuer Sportvorstand des deutschen Rekordmeisters vorgestellt.

„Wir haben im letzten Jahr drei Mal den zweiten Platz erreicht. Im nächsten Jahr wollen wir wieder Titel, da machen wir keinen Hehl draus. Und um Titel zu gewinnen, müssen wir etwas besser machen als im letzten Jahr“, gab Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge die Ziele für die bevorstehende Saison vor. Neben Rummenigge waren auch der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Karl Hopfner sowie Vereinspräsident Uli Hoeneß in die Arena gekommen.

Weitere Inhalte