präsentiert von
Menü
Luiz Gustavo im Interview

'Ich muss torgefährlicher werden'

Eineinhalb Jahre ist Luiz Gustavo mittlerweile ein Bayer. Damals, im Januar 2011, kam der Brasilianer aus Hoffenheim zum FCB. Mittlerweile hat der Defensivabräumer 64 Pflichtspiele in Bundesliga, Champions League und Pokal für den deutschen Rekordmeister absolviert, seine Stärken in der Balleroberung sind gefürchtet. Vor dem gegnerischen Tor würde Luiz Gustavo allerdings gerne mehr Gefahr ausstrahlen, wie er im Interview mit fcbayern.de erklärt. Zudem spricht der 24-Jährige über die Saisonvorbereitung, die kommende Spielzeit und seinen Traum von der WM 2014 in seinem Heimatland.

Das Interview mit Luiz Gustavo:

fcbayern.de: Luiz, die Vorbereitung auf die neue Saison läuft mittlerweile auf Hochtouren. Konntest du in deinem Sommer-Urlaub abschalten?
Luiz Gustavo: „Auf alle Fälle. Ich hatte zuhause in Brasilien mit Familie und Freunden viel Zeit, zu regenerieren und den Kopf frei zu bekommen. Ein paar Tage habe ich einfach mal gar nichts gemacht, nicht an Fußball gedacht. Dann ab und zu mal mit Kumpels gekickt. Da stand natürlich der Spaß im Vordergrund.“

fcbayern.de: Hast du wegen des verlorenen Champions-League-Finals noch oft schlecht geträumt?
Luiz Gustavo: „Das war eine große Enttäuschung für uns alle. Aber: Jetzt geht es weiter. Wir müssen uns neu motivieren. Das werden wir schaffen, denn in dieser Saison wollen wir endlich wieder Titel nach München holen.“

fcbayern.de: Dein neuer Teamkollege Tom Starke hat die Vorbereitung nicht als seine „Lieblingsdisziplin“ bezeichnet. Wie siehst du das?
Luiz Gustavo: „Naja, es ist vielleicht nicht die schönste Zeit, aber die wichtigste! Jetzt legen wir die Basis für die ganze Saison. Ich persönlich bin wieder richtig heiß auf Fußball. Es ist sehr wichtig, dass wir Gas geben.“

fcbayern.de: Du würdest also in der Früh nicht lieber mal im Bett liegen bleiben, wenn der Wecker klingelt und eine Konditionseinheit auf dem Trainingsplan steht…
Luiz Gustavo: „Nein, nach rund 40 Tagen Urlaub stehe ich richtig gerne auf.“ (lacht)

fcbayern.de: Wie wichtig ist eine gute Vorbereitung für dich persönlich? Im Mittelfeld muss du ja schließlich weite Wege gehen…
Luiz Gustavo: „Eines steht fest: Nur, wenn ich 100 Prozent fit bin, kann ich der Mannschaft helfen. Dann habe ich Vertrauen in meine eigene Stärke und kann meine Qualitäten ausspielen.“

fcbayern.de: Der FC Bayern verpflichtet Jahr für Jahr Topspieler. Wie gehst du mit der Konkurrenzsituation um?
Luiz Gustavo: „Ich weiß, was ich kann. Und deshalb bin ich froh, wenn neue Spieler kommen, die uns helfen und stärker machen. Ich mache tagtäglich meine Arbeit. Am Ende entscheidet der Trainer, ob ich spiele. Ich glaube, dass meine Chancen von Jahr zu Jahr besser werden.“

fcbayern.de: Warum?
Luiz Gustavo: „Weil ich das Gefühl habe, dass ich mich von Jahr zu Jahr weiterentwickle. Das ist ein gutes Zeichen. Ich bin erst 24. Und wenn ich so weitermache, kann ich mit dem FC Bayern und persönlich noch viel erreichen.“

Weitere Inhalte